• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Jugendparlament: Endgültiges Wahlergebnis steht fest

07.03.2015

Nordenham Das Ergebnis steht fest. Muhammed-Ali Sahin wird für die Hauptschule am Luisenhof in das Jugendparlament einziehen. Erste Nachrückerin ist Karina Smailov, die bei der Wahl am Mittwoch (die NWZ  berichtete) wie Muhammed-Ali Sahin 59 Stimmen erhalten hatte. Das Los hatte daher entscheiden müssen. In einer Sitzung am Donnerstag hat der Wahlausschuss nun das endgültige Wahlergebnis festgestellt. „Wahleinsprüche liegen uns keine vor“, sagte Jens Leiminer vom Amt für Bildung und Freizeit bei der Stadt Nordenham auf Nachfrage.

Ebenfalls per Losentscheid wurden die Nachrücker Nummer drei und vier der Schule am Siel ermittelt. „Das ist wichtig, falls ein Kandidat zurücktritt oder sein Amt nicht mehr wahrnehmen kann“, sagte Jens Leiminer. Nachrücker Nummer drei ist Jules Ahlers, Nummer vier Taylan Kaplan.

Insgesamt hatten 1023 Schüler aus fünf Schulen über das Jugendparlament abgestimmt, die Wahlbeteiligung lag bei 85,46 Prozent. Stimmberechtigt waren 1197 Schüler. Vergeben wurden 13 Sitze (3 für das Gymnasium, 4 für die Oberschule I, 3 für die Realschule am Luisenhof, 1 für die Hauptschule am Luisenhof, 1 für die Hauptschule Abbehausen und 1 für die Schule am Siel).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gesprächsbedarf gibt es noch am Gymnasium. Wie berichtet, waren nur drei Bewerber für fünf Sitze gefunden worden, die restlichen zwei Sitze wurden an die Oberschule I und die Realschule am Luisenhof vergeben. „Wir möchten das Ganze intern klären“, sagte der Betreuungslehrer der Schülervertretung, Elmar Stamm, auf Nachfrage der NWZ .

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.