• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Sozialverband: Freude über neue Mitglieder

26.03.2012

BERNE Nachdem schnell noch einige Tische und Stühle in das Versammlungszimmer im Gasthaus Schütte geholt wurden, fanden alle interessierten Mitglieder des VdK Berne-Lemwerder Platz. Mit so einem großen Andrang hatte der Vorsitzende Hans Meyer nach den vorherigen Anmeldungen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung nicht gerechnet.

Mit einer gemütlichen Kaffeetafel begann der Nachmittag. Vor den Informationen, die Uwe Körper für die Mitglieder im Gepäck hatte, gab es einen Jahresbericht von Hans Meyer und Kassenwart Erich Franz, der sein Amt niederlegte. Genau wie über einen Kassenprüfer hatte sich der Vorsitzende auch über einen neuen Kassenwart bereits Gedanken gemacht. Gerold Janßen wird künftig die Kasse führen und Friedel Bahrs wurde einstimmig zum neuen Prüfer ernannt.

Der Sozialverband ist mit 1,6 Millionen Mitgliedern der größte Verein der Bundesrepublik. Dementsprechend groß ist auch das Mitspracherecht der Vereinigung, erklärte Uwe Körper und freute sich, dass die Mitgliedszahlen überall weiter steigen. Eines der Hauptanliegen des Vereins ist die Beratung seiner Mitglieder in Rentenfragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Rentenkürzend kann sich eine Umschulung auswirken“, informierte Uwe Körper. „Eine Tatsache, der sich nur wenige der Versicherten bewusst sind.“

Umschulungsmaßnahmen, wie beispielsweise der Meisterlehrgang, werden demnach, wenn sie nach dem 25. Lebensjahr stattfanden, von der ersten Ausbildungszeit bei der Rentenanrechnung wieder abgezogen. Immer wieder kommt es dabei zu fehlerhaften Berechnungen seitens der LVA. Auch wenn die Umschulung davor stattfand, ist es ratsam sich fachkundig beraten zu lassen, riet der, denn aus seiner Erfahrung kann es dabei bei der späteren Rente um Beträge zwischen monatlich 20 bis 50 Euro gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.