• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
{{SHARING.setTitle("Gedenk-Stele in Berne enthüllt")}}
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Gedenk-Stele in Berne enthüllt

Im Beisein von Nachfahren jüdischer Familien, die einst in Berne gelebt und von den Nazis vertrieben oder deportiert worden sind, wurde vor dem Rathaus der Wesermarsch-Kommune jetzt eine Stele enthüllt.
Torsten Wewer

Gedenk-Stele in Berne enthüllt

Zur Erinnerung an Familien jüdischen Glaubens, die einst in Berne gelebt haben, wurde am Samstag eine Stele mit den Namen der ehemaligen Berner Bürger enthüllt. Sie waren von den Nationalsozialisten ausgegrenzt, entrechtet, vertrieben und ermordet worden. Im Beisein von Nachfahren dieser Familien betonten der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler (CDU), der Wesermarsch-Landrat Thomas Brückmann sowie Bernes Bürgermeister Hartmut Schierenstedt die Bedeutung der Erinnerung an diese Unmenschlichkeit. Gleichzeitig warnten sie, ebenso wie Marina Jalowaja vom Vorstand des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, vor den heutigen Ausgrenzungen im Zuge des sich ausbreitenden Rechtspopulismus.