• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Große Ehre für Meyer-Wehage

15.05.2014

Brake /Hannover Brakes Amtsgerichtsdirektorin Brigitte Meyer-Wehage ist am Mittwoch bei der Sitzung des Niedersächsischen Landtages in Hannover zum stellvertretenden Mitglied des Staatsgerichtshof gewählt worden. Auf die Juristin entfielen 126 von 132 Stimmen. Sie wurde am Nachmittag im Plenarsaal vereidigt. Es handelt sich um ein Ehrenamt, das anlassbezogen ausgeübt wird. Sitz des Staatsgerichtshof ist Bückeburg.

Erfreut ist die Wesermarsch-Landtagsabgeordnete Ina Korter (Bündnis 90/Die Grünen) über die im Landtag erfolgte Wahl von Brigitte Meyer-Wehage zum stellvertretenden Mitglied des niedersächsischen Staatsgerichtshofs. Der niedersächsische Staatsgerichtshof sei ein Verfassungsorgan und Hüter der niedersächsischen Verfassung. Der Staatsgerichtshof sei unter anderem zuständig für die Klärung von Rechtsstreitigkeiten zwischen den Verfassungsorganen des Landes Niedersachsen, so Ina Korter aus Nordenham.

Brigitte Meyer-Wehage ist parteilos. Sie war laut Ina Korter von der Grünen-Fraktion vorgeschlagen worden, weil sie sich als „engagierte Juristin unter anderem auch als Landesvorsitzende des Deutschen Juristinnenbundes einen Namen gemacht hat“. „Ich bin stolz darauf, dass eine Spitzenjuristin aus der Wesermarsch für dieses wichtige Gremium gewählt wurde und besonders freut mich, dass es eine parteilose Kandidatin geschafft hat“, so Ina Korter.

Bei der Sitzung des Landtages waren am Mittwoch zwei Mitglieder sowie zwei stellvertretende Mitglieder für den Staatsgerichtshof gewählt worden. Auch die Wahl eines Vizepräsidenten des Staatsgerichtshofs stand gestern auf der Tagesordnung.

Brigitte Meyer-Wehage war im August 2011 zur Direktorin des Braker Amtsgerichts ernannt worden. Sie trat die Nachfolge von Joachim Korte an. Die Juristin war zuvor stellvertretende Direktorin des Amtsgerichts Cloppenburg.

Die 1958 geborene und im Raum Osnabrück aufgewachsene Brigitte Meyer-Wehage arbeitete nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem anschließenden Referendariat zunächst mehrere Jahre als Rechtsanwältin. Sie wirkte dann am Aufbau der Justiz in Sachsen-Anhalt mit und wurde Richterin am Landgericht Magdeburg.

1997 kehrte sie nach Niedersachsen zurück und arbeitete als Richterin am Amtsgericht Delmenhorst. Nach einer mehrjährigen Abordnung an das Bundesministerium der Justiz in Berlin wurde sie schließlich im Februar 2005 als Nachfolgerin von Hermann Moormann stellvertretende Direktorin des Amtsgerichts Cloppenburg.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.