• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Hannover setzt auf rasche Klinik-Fusion

18.07.2014

Hannover /Nordenham /Brake Wie mehrfach berichtet, will die Landesregierung künftig nur noch Zuschüsse für eine einzige zukunftsorientierte Klinik im Landkreis Wesermarsch bewilligen. Die Landesregierung ist überzeugt, dass eine leistungsfähige und wirtschaftliche Krankenhausversorgung in der Wesermarsch langfristig nur durch eine Fusion der beiden Häuser in Nordenham und Brake sichergestellt werden kann.

Der Krankenhaus-Planungsausschuss des Landes hat jetzt deutlich gemacht, dass auch er diese Auffassung unterstützt. Der Ausschuss hat seine Empfehlungen für das Investitionsprogramm 2014 ausgesprochen. Wenn das Kabinett zustimmt, wird danach das Land in diesem Jahr insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Die Wesermarsch gehört nicht zu den Empfänger-Regionen, weil sich die Klinikträger – Hospitalgesellschaft Jade-Weser (Brake) und Klinikgruppe Helios (Nordenham) – noch nicht auf eine Zusammenführung geeinigt haben.

Wie die NWZ  berichtet hatte, kommt dafür eine Landesförderung in Höhe von bis zu 20 oder sogar 25 Millionen Euro in Frage.

Der Planungsausschuss bittet jetzt das niedersächsische Sozialministerium, die Gespräche mit dem Ziel einer baldmöglichen Fusion weiter zu begleiten. Für den Ausschuss hat die Förderung der Konzentration der Krankenhausversorgung auf einen Standort in der Wesermarsch hohe Priorität.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.