• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Friesensport: Helmut Bergel blickt auf erfolgreiche Amtszeit zurück

17.01.2013

Kreuzmoor Helmut Bergel steht seit 23 Jahren dem kleinen – aber feinen – Klootschießerkreisverband Stadland als Kreisvorsitzender vor. An diesem Donnerstag endet seine Laufbahn. Während der Jahreshauptversammlung in Salzendeich wird er das Amt aus persönlichen Gründen niederlegen.

Mit 14 Jahren nahm er beim KBV Kreuzmoor erstmals die Boßelkugel in die Hand. 1971 übernahm er dort das Amt des Jugendwarts. Diesen Posten bekleidet er noch immer mit viel Ehrgeiz. So wird er auch zukünftig sonnabends versuchen, die Kreuzmoorer Kinder an den Boßelsport heranzuführen.

1990 übernahm er das Amt das Kreisverbandsvorsitzenden. Zig Namen waren im Vorfeld gehandelt worden, die Mitglieder konnten sich auf niemanden einigen. So warf Bergel seinen Hut in den Ring, obwohl er das Amt gar nicht angestrebt hatte. Zunächst schob er das Klootschießen an, das stiefmütterlich behandelt worden war. Im Boßeln verzeichnete der Verband im Laufe der Jahre eine Zunahme in allen Altersklassen.

Bergel kann auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. Der Kreisverband holte zahlreiche Einzel- und Mannschaftstitel im Landesverband und auch auf FKV-Ebene. Sogar Deutsche Meister und Europameister konnte der Kreisverband stellen.

Unvergessen bleiben die FKV-Boßelmannschaftsmeisterschaften am 3. Mai 2003 in Altenesch. Im Gesamtvergleich der Altersklassen hatten die Oldenburger die Nase vorn – das war ihnen zuvor kaum einmal gelungen. Für die gute Organisation der Wettbewerbe heimste der Kreisverband unter Bergels Regie häufig Lob von höchster Stelle ein.

Die Zukunft des Kreisverbandes werde von der Bereitschaft der Vereine, mitzuarbeiten, abhängen, meint Bergel. Ein großer Vorteil seien die kurzen Wege bei Kreisveranstaltungen. Fakt sei aber auch, das ein eigenständiger Punktspielbetrieb im Boßeln nicht mehr stattfinde. Etliche Mannschaften spielen in den Nachbarkreisen Ammerland und Butjadingen wieder. Auch der demografischer Wandel werde eine große Rolle spielen. „Nur mit einer Email ist es nicht getan. Man muss immer wieder das persönliche Gespräch führen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.