• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Insgesamt 3120 Stunden geleistet

22.02.2016

Popkenhöge Die Stützpunktfeuerwehr Popkenhöge wurde 2015 zu acht Brandeinsätzen, darunter drei Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen, sowie zu drei Hilfeleistungen alarmiert, berichtete der Ortsbrandmeister Rolf Schellstede auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend.

Zudem gab es intensive Aus- und Fortbildung, eine Gemeindeatemschutzübung und ein Fahrsicherheitstraining. Außerdem beteiligten sich die Popkenhöger an der Kreisbereitschaftsübung. Insgesamt leisteten die Mitglieder der Feuerwehr damit 3120 Dienst-, Einsatz- und Ausbildungsstunden; davon hat Stefan Schellstede mit seinem Betreuerteam 325 Stunden neben dem regulären Dienst für die Kinderfeuerwehr geleistet.

Am Jahresende zählte die Feuerwehr Popkenhöge 32 Aktive und acht Alterskameraden. 18 Atemschutzgerätträger sind einsatzbereit, drei Kameraden sind als Ausbilder in der Kreisausbildung tätig, sechs besetzen bei Einsätzen den Gerätewagen-Versorger im Zug 4 der Kreisfeuerwehrbereitschaft und drei kümmern sich mit weiteren drei Kameraden aus der Gemeinde um die Kinderfeuerwehr, in der zur Zeit 15 Kinder aus der Gemeinde aktiv mitwirken, wie Stefan Schellstede berichtete.

Von der Feuerwehr Frieschenmoor haben die Popkenhöger das Tragkraftspritzenfahrzeug übernommen, das hier als Gerätewagen eingesetzt wird und gute Dienste leistet. „Die Kameraden haben wieder eine Menge Stunden ihrer Freizeit für den Dienst in der Feuerwehr geopfert, um die anfallenden Arbeiten zu erledigen; dafür möchte ich euch recht herzlich danken“, sagte Rolf Schellstede.

Für die beste Dienstbeteiligung mit 51 Stunden wurde Dennis Fohrmann geehrt. Kassenwart Gerd Wübbenhorst wurde nach seinem Kassenbericht einstimmig entlastet. Aus beruflichen Gründen stellte der stellvertretende Ortsbrandmeister Gerd Wübbenhorst sein Amt zur Verfügung, in geheimer Wahl wurde mit 17 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen Tim von Thülen zum neuen Stellvertreter gewählt. Nach Zustimmung des Gemeinderates wird er sein neues Amt antreten.

Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider beförderte die Ersten Hauptfeuerwehrmänner Rainer Fohrmann (Atemschutzwart) und Stefan Schellstede (Gemeindejugendfeuerwehrwart und Leiter der Kinderfeuerwehr) zum Löschmeister.

An der Jahreshauptversammlung nahmen als Gäste außerdem der Ovelgönner Bürgermeister Christoph Hartz, dessen Stellvertreter und CDU-Ratsherr Dieter Kohlmann, der stellvertretende Feuerwehrausschussvorsitzende Gerold Hauerken, Sachbearbeiter Kay Blankenstein und der stellvertretende Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt teil. Dieter Kohlmann war trotz seines 60. Geburtstages zur Versammlung gekommen und nahm von den Feuerwehrleuten die Glückwünsche und ein Geschenk zu seinem Ehrentag entgegennehmen.

Nach Abarbeitung der Regularien klang die Versammlung in gemütlicher Runde aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.