• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Wirtschaftsförderung: Jetzt gibt Wrede den Ton an

06.10.2015

Brake /Wesermarsch In Bremen wird sich der neue Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Wesermarsch direkt unter die Leute mischen, Kontakte knüpfen und Flagge zeigen. Dann geht es um das Thema ökologische Seefahrt. Für Wrede ein ureigenes Wesermarsch-Thema. „Wir haben hier die Werften, den Hafen, den Metallbau“, sagt der neue Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. Ab dem 1. November wird er offiziell im Amt sein. Für fünf Jahre hat Wrede unterschrieben.

Zeit, in der Wrede möglichst viel für den Landkreis erreichen will. Dazu gehöre es auch, Kontakte zu pflegen, von sich reden zu machen. Und das sei, so Wrede, bei der Wesermarsch glücklicherweise erstaunlich einfach. Die Vorzüge des Kreises sprächen für sich.

Schwerpunkte in seiner Arbeit will Wrede bei der Bestandspflege der Betriebe und der Hilfe bei Existenzgründungen setzen. „Ansiedlungen“, so Wrede „sind das Sahnehäubchen obendrauf. Wir können aber nicht von einer Neuansiedlung pro Tag ausgehen“. Viel Geld will Wrede aus EU-Fördertöpfen in den Kreis holen. 14 Jahre Erfahrung in der Wirtschaftsförderung aus drei vorherigen Stationen bringt Wrede mit. Unter 60 Bewerbern hat sich der Wedeler am Ende durchgesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Wredes Amtszeit fällt auch die Umsetzung der Imagekampagne für den Landkreis Wesermarsch. Darauf angesprochen sagte der neue Chef, dass es wichtig sei, von sich reden zu machen. „Die Leute müssen wissen, wofür wir stehen.“

Die Umsetzung der Pläne habe aber noch etwas Zeit, so Kurt Winterboer, Mitglied der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderung. Wrede müsse erst einmal ankommen.

Tobias Schwerdtfeger Leitung / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2050
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.