• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Junge Künstler ausgezeichnet

11.07.2012

Bei der Oldtimer-Rallye hatte die Werbegemeinschaft Lemwerder einen Malwettbewerb ausgeschrieben, um das Geschehen aus Sicht der Kinder im Bild festzuhalten. Viele Bilder wurden eingereicht, sieben waren besonders gut. Dafür wurden jetzt Lara Langnau (9 Jahre), Lena Bruns (10 Jahre), Anna Flüger (9 Jahre), Eric Menkens (9 Jahre), Marnie Neuhaus (10 Jahre), Sina Menkens (11 Jahre), Quentin Müller (7 Jahre) durch Manfred Brau (Werbegemeinschaft), Christiane Bergmann (SFG), Brigitte Heuer (Geschäftsführerin Autohaus Lampe) und Rolf Sauerbier (Kaffee-Rösterei Lemwerder) belohnt.

Zur neuen Kassenprüferin der Werbegemeinschaft Lemwerder ist jetzt Valeska Zywitza gewählt worden. Zywitza ist Leiterin der Filiale Lemwerder der Oldenburgischen Landesbank. Ansonsten musste die Werbegemeinschaft keine anderen Amtsträger neu bestimmen.

Eine erste Hürde auf dem angestrebten Weg in den Landtag hat der Elsflether FDP-Politiker Horst Kortlang genommen. Während des außerordentlichen Bezirksparteitags in Ganderkesee wählten ihn die Delegierten auf Platz zwei der Bezirksliste Oldenburg. Platz eins erhielt der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Christian Dürr. Ob Kortlang den von ihm anvisierten elften Listenplatz bei den Landtagswahlen am 20. Januar 2013 erhält, wird sich am kommenden Sonntag herausstellen. Dann ist Landesvertreterversammlung in Osterholz-Scharmbeck zeigen.

Passender hätte das Ambiente für die „Falterfrau“ Maria Sibylla Merian, um die es bei der Kombination aus Lesung und Vortrag in Piependamm ging, kaum sein können. Die Elsflether Gästeführerin Lina Walter beschäftigt sich schon seit langem mit der im Mittelalter lebenden Forscherin und Künstlerin, die am 2. April dieses Jahres vor 365 Jahren geboren wurde. Begleitet wurden die spannenden Ausführungen und Textabschnitte zu diesem Thema mit den passenden Bildern, die Lina Walters Sohn Uwe auf eine Leinwand projizierte. Mit Holundersekt und Lavendelkeksen, zwischen blühenden Rosenbüschen und unter schattigen Bäumen genossen 20 Gäste die Veranstaltung der Stedinger Gästeführerinnen, die im Garten der Malerin Elfi Bischoff einen stimmigen Veranstaltungsort gefunden hatte. Bei dem Gezwitscher der Vögel und dem Geblöke der Schafe genossen alle das Wetter und die Einblicke ins Leben der wagemutigen Frau.

Auf das Fahrrad stiegen jetzt die Mitglieder der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Lemwerder. Angeführt von dem Fraktionsvorsitzenden Meinhard-M. Rohde steuerten sie zuerst die Skaterbahn an. Nachdem die Asphaltdecke dort fertiggestellt ist, können mit Beginn der Sommerferien hier die neuen Geräte aufgestellt werden. Weiter ging es zum „Bunten Eck“, das sich als Einfahrt für die geplante Erweiterung des Gewerbegebietes anbietet. Vorbei ging es dann an dem geplanten Übergang zwischen SGL-Rotec-Parkplatz zum Sportgelände. Am Ritzenbütteler Sand verschafften sich die Politiker einen Eindruck darüber, wo mit den Bauarbeiten für den Lückenschluss des Radweges Lemwerder – Berne begonnen werden soll, und wo eine Treppe über den Deich gebaut werden soll, damit von Barschlüte der See schnell erreicht werden kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.