• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Jusos rücken enger zusammen

26.04.2017

Brake /Wesermarsch Über die Politikverdrossenheit von Jugendlichen wird in Deutschland seit langem debattiert. Sie weist auf ein gewisses Unbehagen mit den politischen Zuständen im Land hin. Immer mehr Bürger sind negativ eingestellt in Bezug auf politische Aktivitäten und Strukturen – und wenden sich ab. Die sinkende Wahlbeteiligung ist ein Indiz dafür.

Die Jungsozialisten (Jusos) des SPD-Unterbezirks sind sich einig. Sie wollen diesen Trend aufhalten. Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Jusos aus der Wesermarsch im Braker SPD-Bürgerbüro an der Breiten Straße 23.

Die Landtagsabgeordnete Karin Logemann leitete die Sitzung. Timo Adamietz wurde dabei einstimmig zum Vorsitzenden der SPD-Jugendorganisation der Wesermarsch gewählt. Er kommt aus Nordenham und ist dort bereits der Vorsitzende der Nordenhamer Jusos.

Als seine Stellvertreter wurden Oliver Wylega, Vorsitzender der neugegründeten Jusos Brake/Elsfleth, und der Butjadinger SPD-Ortsvereinsvorsitzende Felix Frerich gewählt. Die Brakerin Anna Ising ist neue Schriftführerin und Pressewartin. Dem Vorstand gehören als Beisitzer Victoria Ottawa, Ben Kuilert, Laura Prehn, Tobias Wylega, Timo Laabs, Lisa Hellwig, Rene Gloystein und Yener Türkcan an.

Über den Ausgang der Wahl freute sich Karin Logemann. Der Vorstand setze sich aus Mitgliedern der gesamten Wesermarsch zusammen, merkte sie an. Holger Kromminga, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Brake, berichtete noch von dem Projekt 10 unter 20, das sich zum Ziel gesetzt hat, jungen Menschen den politischen Alltag näher zu bringen.

Außerdem nahmen Jusos der Wesermarsch an Seminaren und Veranstaltungen in Berlin, Hamburg, Braunschweig und Nordenham teil. Solche Fahrten würden gut angenommen und auch künftig stattfinden, so der Tenor der Versammlung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.