• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Kommunalwahl ohne UGO-Kandidaten

12.04.2016

Ovelgönne Der zweite stellvertretende Vorsitzende der Unabhängigen Wählergemeinschaft Ovelgönne (UGO), Dr. Folkert Rüppell, hat aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt. Die Versammlung hat daraufhin einstimmig Hans-Georg Barghop als Nachfolger in den Vorstand berufen, wie die UGO mitteilt. Damit besteht der geschäftsführende Vorstand aus Hergen Koopmann (Vorsitz), Ralf Schmidt (Stellvertreter) und Hans-Georg Barghop.

Weiteres Schwerpunktthema der Versammlung war die Kommunalwahl am 11. September. Seit über einem Jahr ist in vielen Einzelgesprächen erfolglos versucht worden, eine Kandidatenliste aufzustellen. UGO-Ratsmitglied Reiner Ostendorf wird aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichten. Weil Bernhard Uebachs nicht als Einziger kandidieren möchte, wird auch er in der nächsten Wahlperiode kein zweites Mal antreten. Die UGO wird somit für die kommende Kommunalwahl keine Kandidaten aufstellen und damit erstmalig seit 1996 nicht in den Rat der Gemeinde Ovelgönne einziehen.

Diese Entscheidung wurde von der Versammlung bedauert. Der Vorsitzende Hergen Koopmann wies aber darauf hin, dass die wesentlichen Ziele, die zur Gründung der UGO vor rund 21 Jahren geführt hätten, mittlerweile weitestgehend erreicht worden seien. Angetreten sei man, als die Gemeinde finanziell in eine Schieflage geraten war und eine schwere Vertrauenskrise die Kommunalpolitik belastete. Man habe eine Alternative zu den etablierten Parteien anbieten wollen und damals auf Anhieb sieben von 15 Ratssitzen geholt. Die Hauptziele der UGO, Ordnung der Finanzen und Schaffung eines ordentlichen Arbeitsklimas innerhalb des Rates und zur Verwaltung, seien realisiert worden.

Die UGO will sich aber künftig auch ohne eigene Vertreter im Gemeinderat weiter an der Politik in der Gemeinde beteiligen und behält sich, so Hergen Koopmann, eine Beteiligung an der Kommunalwahl 2021 ausdrücklich vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.