• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Krankenkarte für Flüchtlinge soll kommen

10.06.2015

Brake Der Landkreis Wesermarsch möchte eine Krankenkarte für Flüchtlinge, die eCard, einführen. Während der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit wurde dem Antrag der SPD-Bündnis 90/Die Grünen-Gruppe, der UW-Fraktion, der FDP-Fraktion und der Fraktion der Linken zugestimmt. Der Antrag soll im Kreisausschuss zur Abstimmung kommen.

Das Kreistagsmitglied Dragos Pancescu (Bündnis 90/Die Grünen) hatten den Antrag der SPD/Grünen-Gruppe, der FDP-Fraktion sowie der UW-Fraktion erläutert. Nach seinen Worten gibt es für Flüchtlinge keinen uneingeschränkten Zugang zur medizinischen Versorgung im deutschen Gesundheitswesen. Unter anderem sei vor einem Arztbesuch ein Krankenschein vom jeweiligen Sozialamt einzuholen, welches in den meisten Fällen erst in der nächsten Kleinstadt zu finden sei, merkte das Kreistagsmitglied an. Über die Ausgabe eines Krankenscheins würde zudem oft nicht-medizinisches Verwaltungspersonal entscheiden, betonte er.

Landrat Thomas Brückmann (parteilos) wies während der Sitzung darauf hin, dass die Verwaltung bereits rechtliche Voraussetzungen prüfen würde. Nach Hinweis des Ausschussvorsitzenden Dr. Hans Schmid (CDU), der Verwaltung sowie von Daniel Stellmann (CDU), wonach die AOK mit einzelnen Kommunen keine separaten Verhandlungen führe, sondern auf Landesebene bereits Gespräche geführt würden, wurde auf Vorschlag der CDU-Fraktion der Antragstext gefasst: „Der Kreistag begrüßt die Prüfung der Landesinitiative zur flächendeckenden Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eCard) nach dem sogenannten Bremer Modell. Die Verwaltung wird gebeten, das Ansinnen gegenüber dem Land Niedersachsen zu vertreten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.