• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Politik: In regionalen Arbeitskreisen mitwirken

20.03.2018

Lemwerder Die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Lemwerder war diesmal mit kleinen Hindernissen gespickt. Grippewelle und Sturm hätten einige Mitglieder davon abgehalten, die Ernst-Rodiek-Halle aufzusuchen, teilt die SPD mit.

Betroffen war auch die Gastrednerin Karin Logemann. Die Gesprächsrunde mit der SPD-Landtagsabgeordneten soll bald nachholt werden.

Die vorgesehenen Wahlen konnten dennoch stattfinden. Als Kassenprüfer wurde Ewald Helmerichs und als neuer Beisitzer im Vorstand Wolfgang Gestwa gewählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schwerpunkt des Rechenschaftsberichtes des Vorsitzenden Günter Naujoks war ein Rückblick auf die Wahlen des vergangenen Jahres und insbesondere die Konsequenzen für die örtliche Parteiarbeit. „Wir werden uns intensiv um Nachwuchsgewinnung und Bürgerbeteiligung kümmern, die Öffentlichkeitsarbeit, auch durch Nutzung der neuen Medien, intensivieren und uns in regionalen Arbeitskreisen verstärkt einbringen“, führte Günter Naujoks aus. „Gemeinsam bewegen, gemeinsam agieren, gemeinsam erfolgreich sein ist unser Leitmotiv.“

Zur Fraktionsarbeit im Gemeinderat Lemwerder ging Jan Olov von Lübken insbesondere auf den Haushalt 2018 mit den Schwerpunkten Erschließung des Gewerbegebietes Edenbüttel 2 und Feuerwehrhaus Lemwerder Anbau ein. Er hob die gute Zusammenarbeit in der Gruppe mit der CDU hervor. „Mit der Insolvenz von Carbon Rotec und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Gewerbeflächen im Bereich des ehemaligen Flughafens wird sich der Gemeinderat in 2018 intensiv beschäftigen“, merkte Olov von Lübken an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.