• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Ehrenamt: Mit Herzblut fürs Heimatdorf engagiert

22.05.2010

SCHWEI Sie wolle die Arbeit nun in jüngere Hände legen, sagte die Vorsitzende Renate Duhm während der Jahreshauptversammlung des Siedlerbundes Schwei und erklärte damit ihren Rücktritt nach acht Jahren.

Mithilfe zugesagt

Der Vorstand sei nicht untätig gewesen und habe sich nach einem geeigneten Nachfolger umgesehen, betonte Renate Duhm anlässlich der Zusammenkunft im Schweier Krug. Bei den Neuwahlen wurde schließlich Sabine Minnemann einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Renate Duhm versprach der neuen Vorsitzenden, ihr für ein weiteres Jahr behilflich zu sein und gemeinsam mit ihr die Veranstaltungen zu organisieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie die Jungfrau zum Kind sei sie zu ihrem Amt gekommen, merkte Sabine Minnemann an, die auch weiterhin auf die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder baut. „Ich traue mir das zu. Ich hoffe, ihr traut mir das auch zu“, sagte sie bei ihrem Amtsantritt. Sie sei gespannt auf die neuen Aufgaben und habe schon viele Hilfsangebote, Tipps und Ideen bekommen. „Ansonsten sind es große Fußstapfen, in die ich da treten muss. Renate hat viel Herzblut und Arbeit in die Dorfarbeit gesteckt“, lobte Sabine Minnemann den jahrelangen engagierten Einsatz ihrer Vorgängerin.

Bei den weiteren Vorstandswahlen wurden der 2. Vorsitzende Jonny Konken und die Schriftführerin Mara Helwig in ihren Ämtern bestätigt. Auch der Kassenwart Rudolf Bookmeyer legte sein Amt nieder, welches er ebenfalls im Jahre 2002 übernommen hatte. Damals habe man ihm die Kasse des Vereins im Schuhkarton übergeben, sagte Jonny Konken. Zur neuen Kassenwartin wurde Anja Stellmacher gewählt. Mit einem Präsent ehrte Jonny Konken den scheidenden Kassenwart. Auch die ehemalige Vorsitzende wurde mit einem Blumenstrauß, einem Gutschein und einer Urkunde geehrt.

Viele Projekte angeschoben

Zudem wurden sie und ihr Mann Klaus Duhm zu Ehrenmitgliedern der Siedlergemeinschaft ernannt. Das gab es bisher noch nicht. Renate Duhm habe viele Projekte begleitet oder angeschoben (Pastorenpadd) und sei bei allen Terminen mit viel Power dabei gewesen, lobte Jonny Konken. Sein Dank galt auch Klaus Duhm, in dessen Werkstatt Feste stattfanden und Veranstaltungen vorbereitet wurden.

Als nächste große Veranstaltung wartet das Setzen des Pfingstbaumes an diesem Sonnabend mit einem vorherigen großen Umzug ab 17 Uhr durch das Dorf auf. Nach der Sommerpause geht es am 10. August mit einem Treffen der Pfleger und Nutzer auf dem Pastorenpadd weiter. Am 13. August folgt ein Schnitzelessen für alle Mitglieder und Helfer im Schweier Krug, wobei eine vorherige Anmeldung notwendig ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.