• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Noch kein Bürgermeisterkandidat in Sicht

08.11.2013

Schwei Die zurückliegenden fünf Monate haben den Sozialdemokraten in Stadland viel Arbeit aufgrund der Bundestags- und Landratswahl, aber auch neue Mitglieder beschert. Das stellte Vorsitzender Wilfried Schellstede während der Mitgliederversammlung des neugegründeten SPD-Ortsvereins Stadland vor 24 Teilnehmern in der Gaststätte Schweier Krug fest.

Die Versammlung war die erste Zusammenkunft der Stadlander Sozialdemokraten seit der Fusion der Vereine Stadland und Seefeld zum neuen Ortsverein im Mai dieses Jahres.

Ursprünglich sollte es um die Bürgermeisterwahl und die damit verbundene Kandidatenfrage gehen, doch der Tagesordnungspunkt wurde kurzfristig gestrichen.

Fraktion und Vorstand des Ortsvereins hätten sich bereits über das Thema ausgetauscht, seien aber noch nicht zu einem konkreten Ergebnis gekommen, sagte Wilfried Schellstede.

Partei und Fraktion wollen gemeinsam das Anforderungsprofil für den neuen Bürgermeister, der im Herbst nächsten Jahres die Nachfolge von Boris Schierhold antreten soll, festlegen. Die Wahl findet am Sonntag, 28. September, statt. Schierholds achtjährige Amtszeit läuft am 31. Oktober 2014 aus. Nach 15 Jahren als Bürgermeister steht er für eine dritte Amtszeit nicht zur Verfügung (die NWZ  berichtete).

Um die Kandidatenfrage zu klären, müsse schnellstmöglich eine Versammlung einberufen werden, forderte SPD-Mitglied Hermann König. „Wir müssen in die Hufe kommen“, sagte er. Momentan habe noch kein potenzieller Kandidat sein Interesse bekundet, fügte Wilfried Schellstede hinzu. Der Vorstand wolle zeitnah eine Mitgliederversammlung zu dem Thema einberufen, sagte er.

Die Sozialdemokraten können sich zurzeit über Zuwachs freuen, so der Vorsitzende. Zehn neue Genossen traten seit Jahresbeginn bei. 101 Mitglieder sind damit im Ortsverein vertreten.

Zu Gast war bei der Versammlung auch die Wesermarsch-Unterbezirksvorsitzende Karin Logemann. In ihrem Grußwort zeigte sie sich begeistert von der Resonanz der Mitglieder und dem stetigen Wachstum des Ortsvereins. Karin Logemann beglückwünschte die Stadländer zur ihrer positiven Mitgliederentwicklung, mahnte aber gleichzeitig, bei der Werbung von Mitgliedern nicht müde zu werden.

Fünf Mitglieder konnten Karin Logemann und Wilfried Schellstede für ihre langjährige Treue zum Ortsverein ehren. Hermann König, Anne Petershagen, Lüder Bischoff, Hermann Dwehus und Theodor Markwart sind seit 40 Jahren Mitglieder der SPD.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.