• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Frauenort-Entscheidung auf September vertagt

11.07.2018

Nordenham Die Entscheidung über die Frage, ob Nordenham sich „Frauenort“ nennen darf, zieht sich hin. Die Jury des Landesfrauenrats hat zwar schon im Juni getagt, aber in der Sitzung noch keinen Beschluss über den Antrag aus der Unterweserstadt gefasst. Dem Gremium waren die Informationen über das Lebenswerk der Künstlerin Emy Rogge (1866-1959), mit der sich Nordenham für die Auszeichnung beworben hat, nicht detailliert genug.

Der Verein Nordenham Marketing & Touristik (NMT), der den Antrag auf Anregung der Gleichstellungsbeauftragten Karin Windheim-Czichon eingereicht hatte, bekam die Aufforderung, zusätzliche Unterlagen nachzureichen. Am 20. September kommt die Jury erneut zusammen, um eine Entscheidung zu treffen.

Obwohl es im ersten Anlauf mit der Bewerbung nicht geklappt hat, ist NMT-Geschäftsführerin Ilona Tetzlaff weiterhin guter Dinge: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir 2019 ein Frauenort werden“, sagt sie.

Dem Landesfrauenrat geht es unter anderem darum, Auskünfte über Emy Rogges Wirken in der Nazi-Zeit zu bekommen. Dieses Thema hat NMT in dem Antrag zwar aufgegriffen und dargelegt, dass sich im Archiv des Rüstringer Heimatbundes keine Hinweise auf eine braune Vergangenheit der gebürtigen Schweewarderin finden lassen. Doch das genügt dem Landesfrauenrat nicht, weil Emy Rogges spätere Wohnorte – Berlin und Worpswede – dabei keine Berücksichtigung gefunden hatten. Daher hat Ilona Tetzlaff jetzt beim Bundesarchiv in Berlin eine Anfrage eingereicht, um die Angelegenheit zu klären.

Darüber hinaus vermisst der Landesfrauenrat in den Unterlagen Antworten auf die Fragen, ob Emy Rogge ausschließlich von ihrer Kunst gelebt hat, warum sie nie verheiratet war und wie prägend ihr Wirken damals war. NMT hat eine Kunsthistorikerin aus Bremen damit beauftragt, zu diesem Themenkomplex eine schriftliche Ausarbeitung zu verfassen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.