• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Linkspartei fordert kommunales Krankenhaus

19.02.2019

Nordenham /Brake Als nicht überraschend kritisiert der Kreisverband Wesermarsch der Linkspartei die Schließung der gesamten Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in der Helios-Klinik in Esenshamm. „Wir waren gegen die Privatisierung des Kreiskrankenhaus und haben die im Kreistag versammelten Parteien vor diesem unheilvollen Schritt gewarnt“, heißt es in einer vom Kreisvorsitzenden Gerold Hohlen übermittelten Presseerklärung der Linkspartei. Wörtlich weiter: „Die Gesundheitsvorsorge darf nicht in die Hand derer gelegt werden, die die Notwendigkeit der Grundversorgung nur aus betriebswirtschaftlicher Sicht beurteilen.“

Mit dem Neubau der Klinik auf der grünen Wiese in Esenshamm hat Helios nach Meinung der Linkspartei die Weichen für die heutige Entwicklung gestellt. Die Partei verweist auch auf die Schließung der Geriatrie-Abteilung im Oktober. So kritisiert der Linkspartei-Kreisverband weiter: „Wenn zum Beispiel für die Geriatrie von vornherein keine eigene Abteilung eingeplant wurde, dann gehen wir davon aus, dass man sie auch nicht wirklich wollte. Die fehlenden Ärzte als Argument für die Schließung sind daher nur Nebelkerzen.“

Die Parteien im Wesermarsch-Kreistag dürfen nach Auffassung der Linkspartei „nicht länger ihre Hände in Unschuld waschen, sondern sie müssen tatkräftig die Rekommunalisierung des Kreiskrankenhauses betreiben. Der Landkreis hat immerhin viele Millionen Euro im Neubau sitzen. Nur ein kommunales Krankenhaus im Landkreis kann die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung gewährleisten.“

Die Linkspartei fügt in ihrer Pressemitteilung hinzu: „Geht es um die Menschen, dann ist eine Zusammenarbeit mit dem christlichen Krankenhaus in Brake eine Selbstverständlichkeit.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.