• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

DGB lädt zu Vortrag über Reichsbürger

20.03.2018

Nordenham Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus lädt der Kreisverband Wesermarsch des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der es um die sogenannten Reichsbürger geht. Beginn ist am Mittwoch, 21. März, um 19 Uhr im Güterschuppen des Theaters Fatale an der Müllerstraße 1 in Nordenham.

Als Referent tritt Jan Krieger vom Regionalbüro Nordwest der Mobilen Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus für Demokratie auf. Sein Vortrag trägt den Titel „Reichsbürger – Verwirrte Extremisten oder romantisierende Kriminelle?“. Jan Krieger will über das Gefährdungspotenzial dieser Bewegung, die schon seit der Nachkriegszeit besteht, für die Demokratie, die Freiheit und den sozialen Frieden berichten.

Nach Angaben des Verfassungsschutz gibt es bundesweit etwa 16 500 Anhänger der verschiedenen Reichsideologien. Auch in der Wesermarsch sollen Reichsbürger aktiv sein.

„Wir wollen uns mit dieser Veranstaltung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit stellen“, sagt DGB-Kreisverbandsvorsitzender Mustafa Dogan. Immer noch würden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft, ihres Glaubens oder ihrer Kultur benachteiligt und diskriminiert. „Das muss sich ändern“, betont Mustafa Dogan, „und dafür setzen wir uns ein.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.