• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Engagement: SPD-Fraktion bringt Ehrenamtskarte ins Spiel

21.02.2019

Nordenham Um die Freiwilligenarbeit zu fördern, regt die SPD-Stadtratsfraktion die Einführung einer Ehrenamtskarte in Nordenham ein. Die Inhaber eines solches Ausweises kommen in den Genuss verschiedener Vergünstigungen – zum Beispiel bei Veranstaltungen und bei dem Besuch öffentlicher Einrichtungen. Die Sozialdemokraten wollen das Thema in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses auf die Tagesordnung bringen.

In einer Fraktionssitzung hatte die SPD die Leiterin der Freiwilligenagentur „Ehrensache“ des Landkreises Wesermarsch, Lea Grotjohann, zu Gast. Dabei ging es auch um die mögliche Gründung einer Ehrenamtsbörse in Nordenham. Die Sozialdemokraten wollten von Lea Grotjohann erfahren, wie das Angebot auf Landkreisebene angenommen wird und ob die Einrichtung einer Nordenhamer Ehrenamtsbörse zu Überschneidungen führen könnte.

„Die Ehrenamtsagentur ist für Menschen, die sich engagieren wollen, leider oft noch unbekannt“, sagte Lea Grotjohann. Aber inzwischen würden sich immer mehr Interessierte sowie Vereine und Institutionen melden. Sie hält es nicht für notwendig, darüber hinaus eine eigene Ehrenamtsbörse in Nordenham zu schaffen. Wünschenswert wäre es jedoch, wenn sich hier zwei Ehrenamtslotsen, wie bereits in Brake, ausbilden ließen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezüglich der Ehrenamtskarte wies Lea Grotjohann darauf in, dass auch auf Landkreisebene die Ausgabe einer derartigen Karte angedacht sei.

Die SPD-Fraktion will nun bei der Stadtverwaltung anfragen, ob zusätzlich eine Nordenhamer Ehrenamtskarte in Betracht kommen könnte. „Schließlich sollen die Ehrenamtlichen in Nordenham auch vor Ort etwas von einer Karte haben“, sagt die Soziaausschuss-Vorsitzende Edeltraut Spreen.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.