• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Stadtrat: Digitale Modernisierung nicht nur im Rathaus

06.09.2017

Nordenham „Nordenham 2.0“ steht über dem Antrag, mit dem sich der Stadtrat bei seiner Sitzung am 28. September beschäftigt. Die SPD hat ihn eingereicht. Die Initiative geht von der Nachwuchsorganisation, den Jusos, aus. Sie wollen, dass die Stadt in Sachen Digitalisierung nachrüstet. Das soll den Bürgern zugute kommen und langfristig sogar Kosten sparen.

„Im 21. Jahrhundert ist eine moderne IT-Struktur – auch in öffentlichen Verwaltungen – unabdingbar“, sagt der SPD-Ratsherr Nils Humboldt. Die Initiative der Sozialdemokraten geht in zwei Hauptrichtungen. Zum einen sollen die Bürger die Möglichkeit bekommen, nahezu alle Angelegenheiten online zu klären oder wenigstens einen Termin zu vereinbaren. Dies soll auch für Dienstleistungen wie die Kfz-Zulassungsstelle gelten. Zum anderen soll die Verwaltung verschlankt und digitalisiert werden. So sei es beispielsweise denkbar, dass für kleine Besprechungen Videokonferenzen abgehalten werden. Dies gelte auch für externe Beratungen, zum Beispiel mit dem Landkreis.

Die SPD will, dass die Stadtverwaltung bis Ende 2018 ein IT-Konzept vorlegt und Finanzplanungen im Haushalt 2020 berücksichtigt. Darüber hinaus sollen kurzfristig realisierbare Maßnahmen so schnell wie möglich umgesetzt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben einem besserer Service für Bürger dürfte für die Nordenhamer vor allem die freie W-Lan-Nutzung in öffentlichen Gebäuden mit Publikumsverkehr von Interesse sein. Dem Juso-Vorsitzenden Timo Adamietz schwebt vor, dass dies mindestens im Rathaus, in der Stadtbücherei, im Störtebekerbad, in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing & Touristik und in der Kreisvolkshochschule möglich sein sollte. Darüber hinaus möchte die SPD aber auch, dass freies W-Lan zum Beispiel am Strand, auf dem Marktplatz und am Fähranleger in Blexen eingerichtet wird. Sie versteht dies auch als Angebot an Jugendliche und an Menschen mit geringem Einkommen, die sich keine üppigen Datenpakete für ihr Smartphone oder Tablet leisten können. Der Kostenaufwand dafür ist nach den Worten von Nils Humboldt überschaubar. Darüber hinaus sollen sämtliche Klassen in den Grundschulen mit schnellem Internet ausgestattet werden.

Die Sozialdemokraten glauben, dass eine digitale Modernisierung innerhalb der Verwaltung zu mehr Effizienz führen könne. Einsparmöglichkeiten könnten sich zudem dadurch ergeben, das Stadt, Landkreis und andere Kommunen die gleiche Software benutzen.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.