• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Olaf Meyer startet in vierte Amtszeit

21.07.2010

BRAKE Äußerst zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des Hammelwarder Schützenvereins mit dem Ablauf des diesjährigen Schützenfestes auf dem Gelände am Wasserturm. Nachdem zum Abschluss am Montagabend das neue Kaiserpaar proklamiert und bis in die frühen Morgenstunden beim Kaiserball gefeiert worden war, blickten die Grünröcke am Dienstag beim Frühschoppen beim neuen Kaiser auf den Ablauf der „fünften Jahreszeit“ zurück.

„Das Wetter und die Stimmung waren mehr als klasse, es gab so gut wie keinen Ärger – wir sind uns alle einig, dass das Schützenfest auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war“, resümierte Sportleiter Michael Meyer. Vollkommen richtig sei auch die Entscheidung gewesen, beim Marschieren auf die Jacke zu verzichten. „Da war angesichts der heißen Temperaturen auch keiner böse drüber“, sagte Michael Meyer.

Nachdem in der Nacht zum Montag die letzten Schützen gegen 3.30 Uhr das Festzelt am Wasserturm verlassen hatten, trafen sich die Grünröcke am Dienstag zum Frühschoppen beim alten und auch neuen Kaiser. Olaf Meyer war am Montagabend, nachdem Michael Meyer die Besucher im Festzelt noch ein wenig zappeln gelassen hatte, zum Kaiser proklamiert worden. „Alles, was Meyer heißt, nach rechts“, hatte der Sportleiter seine „Namensvetter“ mit einem breiten Grinsen aufgefordert. Nachdem sich insgesamt acht Meyer plus Peter Heyer wie aufgefordert postiert hatten, konnte die Proklamation beginnen.

Es ist bereits die vierte Amtszeit von Olaf Meyer, der das Amt schon 2000, 2002 und 2009 bekleidet hatte. Zum dritten Mal nach 1988 und 2002 heißt die Kaiserin der Hammelwarder Schützen Renate von Deetzen. Den Kaiserpokal sicherte sich Alfred Meyer, der Kaiserinpokal bekam wie im Vorjahr Diana Hildebrandt.

Nach der feierlichen Proklamation wurde noch ausgiebig gefeiert und getanzt. „Auch die Schausteller waren zufrieden – auch wenn ein bisschen Jammern natürlich immer dazu gehört“, erklärte Michael Meyer mit einem Augenzwinkern.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.