• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Wasserschutzpolizei: Richtiger Mann am richtigen Ort

13.03.2015

Brake „Jetzt sind wieder alle Mann an Board, und wir sind startklar zum Auslaufen.“ Mit diesen Worten trat Uwe Hadeler am Donnerstagvormittag offiziell die Position des neuen Leiters des Wasserschutzpolizeistandortes Brake an.

„Mit Ihnen an der Spitze ist die Wasserschutzpolizei im Bereich Brake bestens für kommende Herausforderungen aufgestellt“, lobte der scheidende Präsident der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen, Uwe Lührig, die Arbeit des 52-Jährigen. Er sei nun für 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig. „Das erfordert Einsatz und Motivation“, so Lührig weiter. Doch er sei sich sicher, dass Hadeler es mit seinen Eigenschaften wie Gradlinigkeit und Loyalität schaffen werde.

Auch Polizeioberrat Jörg Beensen gratulierte dem Polizeihauptkommissar zum Antritt dieser Position. „Ich freue mich ganz besonders, dass Sie nun dieses Amt besetzen. Ich denke, Sie sind der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“ Als „Urgestein“ der Wasserschutzpolizei sei Hadeler bestens für die künftigen Aufgaben gerüstet. Bereits am Ende der Grundausbildung des 52-Jährigen entstand der erste Kontakt zur Wasserschutzpolizei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Verbindung zur Kreisstadt entstand bereits in Kindertagen. „Ich habe hier im Hafen viel Zeit als Kind verbracht und war in Brake bereits von 2004 bis 2008 im Einsatz- und Bootsstreifendienst tätig.“ Es fühle sich also wie eine Rückkehr in seine dienstliche Heimat an, so Hadeler weiter, der mit seiner Ehefrau in Edewecht wohnt. Zuletzt war der Hauptkommissar im Kompetenzzentrum der Wasserschutzpolizei in Wilhelmshaven als Sachbearbeiter Einsatz tätig.

Auch Bürgermeister Michael Kurz begrüßte den Neu-Braker, den er bereits aus seiner eigenen Dienstzeit bei der Wasserschutzpolizei kennt. „Deshalb freue ich mich umso mehr, dass du dieses Amt nun annimmst. Dabei wünsche ich dir immer eine Handbreit Wasser unter’m Kiel“, so der Bürgermeister.

Nun sei es an ihm, fasste Hadeler zusammen. „Doch zu Beginn braucht auch ein Kapitän die nötige Unterstützung seiner Mannschaft, um das Schiff auf Kurs zu bringen“, appellierte der 52-Jährige an seine Kollegen. Hadeler tritt die Nachfolge von Klaus Rübesamen an, der inzwischen als Bürgermeister der Gemeinde Stadland tätig ist.

Ann-Christin Scharf Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.