• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Schmitz gegen Nahles

27.12.2018

Rodenkirchen Am 14. Februar schreckt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Udo Schmitz das politische Stadland auf: Er kündigt seine Kandidatur für den SPD-Bundesvorsitz an – gegen Andrea Nahles. Schon einige Tage zuvor hatte er sich öffentlich positioniert und sich dagegen ausgesprochen, Andrea Nahles zur kommissarischen Parteivorsitzenden zu machen. Sein Argument: Dieses Amt sei in den Statuten der Partei nicht vorgesehen.

Tatsächlich lässt die Bundes-SPD den Plan eines kommissarischen Vorsitzes bis zum Bundesparteitag fallen, und der stellvertretende Vorsitzende Olaf Scholz übt das Amt aus, von dem Martin Schulz zurückgetreten ist.

Doch Udo Schmitz bleibt zunächst bei seiner Kandidatur: „Irgendwer muss die Reißleine ziehen und ICH mache das stellvertretend für die Basis unserer Partei“, schreibt er an Olaf Scholz. Anfang März zieht Schmitz seine Kandidatur zugunsten der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der 59-jährige Jurist wohnt erst seit Januar 2016 in Rodenkirchen, seit Mai 2017 ist er Vorsitzender des Ortsvereins Stadland. 1991 war Schmitz einige Monate Redenschreiber des damaligen SPD-Vorsitzenden Hans-Jochen Vogel gewesen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.