• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Grüne wollen Badepass wieder einführen

09.01.2019

Rodenkirchen Die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Stadlander Gemeinderat beantragt die Wiedereinführung eines Badepasses für Kinder und Jugendliche sowie die Einstellung dieser Kosten in den Haushalt 2019, teilt die Fraktionsvorsitzende Elke Kuik-Janssen mit.

Als Begründung heißt es in dem entsprechenden Antrag unter anderem, dass die Gemeinde Stadland über keine öffentliche Bademöglichkeit verfüge. Die Zahl der Personen, die im Sommer durch Badeunfälle ums Leben gekommen sind, sei dramatisch gestiegen, gleichzeitig gehe die Anzahl der Kinder, die schwimmen können, zurück, heißt es weiter. Die Grünen zitieren eine Studie der DLRG, laut der 59 Prozent der Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer mehr seien. Dies bedeute, sie schaffen es nicht, 200 Meter am Stück in 15 Minuten zu schwimmen, erläutern die Grünen in ihrem Antrag. Jeder Zehnte könne sich sogar gar nicht mehr über Wasser halten.

Die Fraktion sieht darin auch eine soziale Komponente enthalten: Hohe Preise für Schwimmbadbesuche würden das Problem verschärfen, heißt es deshalb in ihrer Begründung. Eine Bezuschussung der Schwimmbadbesuche für Kinder und Jugendliche der Gemeinde Stadland eröffne auch sozial Schwächeren die Möglichkeit, schwimmen zu gehen, sind die Fraktionsmitglieder überzeugt.

Auch der Präventionsrat der Gemeinde Stadland beklage die Einstellung des Badepasses und unterstütze den Antrag, heißt es von der Fraktion. Die finanzielle Situation der Gemeinde stelle sich nicht so negativ dar wie in dem Vorbericht zum Haushalt 2018 beschrieben, heißt es von den Grünen. Auch der Anteil der freiwilligen Leistungen übertreffe nicht das zugestandene Maß, argumentiert die Fraktion. Außerdem sei das Gesamtvolumen der Maßnahme eher bescheiden, verglichen mit anderen Ausgaben für freiwillige Leistungen wie zum Beispiel für Märkte.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.