• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Städtepartnerschaft Nordenham-Peterlee: Mit Bürgermeistertitel Rekord aufgestellt

22.05.2021

Nordenham /Peterlee Nach 2007, 2013, 2015 und 2017 ist Mary Cartwright in Nordenhams englischer Partnerstadt Peterlee nun erneut zur Bürgermeisterin gewählt worden. Das hat vor ihr niemand geschafft.

Vielen in Nordenham ist die engagierte und lebenslustige Britin von ihren Aufenthalten in der Unterweserstadt bekannt. In ihrer Funktion als Bürgermeisterin der Stadt im Nordosten Englands hatte sie auch hier einige Einsätze. Bei den vom Freundeskreis Nordenham-Peterlee organisierten Besuchen waren die 60-Jährige und ihr Ehemann Paul fast immer mit von der Partie.

Für die North East Party hatte Mary Cartwright bei den jüngsten Kommunalwahlen für den Stadtrat in Peterlee kandidiert. Tatsächlich sicherte sich ihre Partei 17 der 22 Sitze, 5 gingen an die Labour Party. Mary Cartwright konnte 285 Stimmen für sich gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

North East Party

Bei der Wahl um das Bürgermeisteramt setzte sich Mary Cartwright gegen Martin Sanderson durch. Wer sie kennt, der weiß, dass es ihr wieder viel Freude bereiten wird, diese ehrenamtliche und repräsentative Aufgabe auszuüben. Mit Ehrenämtern kennt sich Mary Cartwright nämlich aus. Seit vielen Jahren engagiert sich die Mutter von drei erwachsenen Töchtern für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

In ihrer Wohltätigkeitseinrichtung „Hope and Grace“ nimmt die Engländerin gebrauchte Möbel, Geschirr und Elektrogeräte an, die ihr Leute aus Peterlee und East Durham kostenlos überlassen. Dann teilt sie die Spenden bedürftigen Familien zu, vor häuslicher Gewalt fliehenden Menschen, ehemaligen Soldaten, Obdachlosen oder psychisch Erkrankten. 

Bedürftigen helfen

Wenn es ihnen möglich ist, können die Menschen kleine Beträge zahlen, von denen die Miete für das Lagergebäude oder der Treibstoff für den Kleinlaster, den ein gemeinnütziges Unternehmen gespendet hat, bezahlt werden.

Und auch beruflich hat sich die 60-Jährige für eine Aufgabe im sozialen Bereich entschieden. An fünf Tagen in der Woche fährt sie Kinder mit Behinderungen in eine spezielle Betreuungseinrichtung.

Angela Rix-Hartfil Sekretariat / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2300
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.