• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Kreisverwaltung: Stets ein offenes Ohr für Kunden

22.04.2017

Brake Für die Bürger war er die Stimme am Telefon der Zentrale der Kreisverwaltung. Und er war erster Ansprechpartner für alle Besucher im Kreishaus: Friedrich Grashorn, von allen nur „Fidi“ genannt, ist nach 40 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand verabschiedet worden.

An seinem letzten Arbeitstag wurde Friedrich Grashorn mit einem Oldtimer zu Hause abgeholt und direkt von Landrat Thomas Brückmann bei seiner Ankunft in Empfang genommen. „Friedrich Grashorn war ein positives Aushängeschild der Kreisverwaltung. Er ist bei allen sehr beliebt. Bewundert habe ich immer sein phänomenales Gedächtnis, wusste er doch immer aus dem Kopf heraus die Telefonnummern oder Zimmernummern aller Kreismitarbeiter. Und das sind über 400 Personen“, sagte Thomas Brückmann.

So manche Frage konnte er sofort beantworten, so dass sich die Kunden gar nicht mehr direkt an die Mitarbeiter wenden mussten. Und wenn es die Zeit zuließ, brachte er Besucher auch mal bis vor die Tür der Ansprechpartner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Friedrich Grashorn hat in der Kreisverwaltung alle technischen Veränderungen mitgemacht. Auch zu allen anderen Themen konnte man Friedrich Grashorn befragen, gerne auch auf einen kurzen Smalltalk. „Mit dem Weggang von Friedrich Grashorn verliert der Landkreis Wesermarsch eine echte Institution, die schwer zu ersetzen sein wird. Wir danken ihm sehr für seinen unermüdlichen Einsatz und tolle Arbeit“, sagte der Landrat.

Ein Nachfolger ist bereits gefunden. Der 32-jährige Markus Felske hat zu Beginn der Woche die Telefonzentrale im Eingangsbereich des Kreishauses bezogen. Der gelernte Kaufmann für Bürokommunikation aus Stollhamm hat seine Ausbildung bei der kassenärztlichen Vereinigung absolviert. Er hat nach weiteren Stationen in der freien Wirtschaft, zuletzt bei einer Softwarefirma in Bremerhaven, nun in den öffentlichen Dienst gewechselt. „Ich freue mich auf meinen neuen Aufgabenbereich“, sagte er.

Markus Felske ist in seiner Freizeit ehrenamtlich in der Stollhammer Feuerwehr und beim DLRG engagiert. Die Telefonzentrale mit Markus Felske ist unverändert unter Telefon 04401/9270 und landkreis-wesermarsch@lkbra.de zu erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.