• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Jahreshauptversammlung: Stürme lassen Zahl der Einsätze nach oben schnellen

21.01.2014

Neuenkoop So oft wie 2013 wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuenkoop wahrscheinlich noch nie in ihrer Geschichte alarmiert, vermutete Ortsbrandmeister Günther Schwarting bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus. 15 Mal und damit genau dreimal so häufig wie im Vorjahr, mussten die 32 aktiven Mitglieder vergangenes Jahr ausrücken.

Aber nicht Brände oder Bergungen von Mensch und Tier, sondern Stürme bescherten die meiste Arbeit. Äste oder ganze Bäume bedrohten den Straßenverkehr oder die Oberleitungen der Bahn. „Die Feuerwehrleute lassen bei einer Alarmierung alles stehen und liegen, um schnellstens zum Einsatzort zu eilen. Es ist ärgerlich, wenn dann nur ein kleiner Ast auf der Fahrbahn liegt, den der Anrufer eigentlich leicht eigenhändig hätte wegräumen können. So etwas macht die Arbeit der Ehrenamtlichen nicht einfacher“, sagte Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp.

Fachbereichsleiter Michael Heibült erläuterte den drastischen Preisanstieg für neue Fahrzeuge. Bis zu 20 Prozent haben die Hersteller binnen kurzer Zeit die Preise angehoben, so dass die 2013 in den Haushalt eingestellten 148 000 Euro für das dringend benötigte Staffellöschfahrzeug mit der von der EU geforderten DIN 6 Norm nicht mehr ausreichen. Rund 40 000 Euro mehr wolle die Gemeinde Berne darum für 2015 an Kosten einplanen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitaus erfreulicher war bei der Versammlung jedoch die Einigkeit bei den anstehenden Wahlen sowie die Beförderungen und die Ehrung, die es zu feiern gab. Günther Schwarting wurde erneut von allen 23 stimmberechtigten Kameraden für eine Ernennung zum Ortsbrandmeister durch den Gemeinderat vorgeschlagen. Und auch die meisten anderen Funktionsträger des Ortskommandos übernahmen für eine weitere Amtszeit ihre Posten. Neu hinzu kamen Dennis Hollmann als Gerätewart sowie Dennis Kayser und Patrick Luttmann als Funkwarte.

Gleich mehrfach freuen konnte sich Hans Heden­kamp. Nach 44 Jahren trat er Ende 2013 etwas wehmütig in die Altersabteilung über und übernahm nun gerne das neu geschaffene Amt des Obmanns der mit ihm acht Alterskameraden. Vom Oldenburgischen Feuerwehrverband wurde dem Ersten Hauptfeuerwehrmann als Anerkennung für seine Dienste die Silberne Ehrennadel verliehen. Carsten Serr wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Dennis Kayser vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.