• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Weiblicher, aber nicht jünger

16.09.2016

Stadland Der neue Gemeinderat ist weiblicher als der vor fünf Jahren gewählte Rat. Fünf Frauen gehören ihm an: Annette Klitscher und Erika Weubel für die SPD, Elke Kuik-Janssen und Andrea Arens für die Grünen sowie Sabine Minnemann für die CDU.

Dem jetzigen Rat gehörten nach seiner Wahl am 11. September 2011 nur vier Frauen an. Anfang 2015 rückte Elke Mathiszig von den Grünen für Helge Thoelen als fünfte Frau nach, verpasste jetzt aber knapp die Wiederwahl. Dafür kam Sabine Minnemann als eine von zwei Frauen auf der CDU-Liste in den Gemeinderat.

Dass nicht mehr Frauen im Rat sind, liegt nicht an den Parteien, sondern an den Wählern. Denn unter den 38 Bewerbern waren insgesamt 11 Frauen – prozentual mehr als unter den Gewählten. Die Grünen hatten fünf Frauen aufgestellt, die SPD vier und die CDU zwei.

Der neue Rat folgt der demografischen Entwicklung und ist knapp ein Jahr älter als der bisherige Rat nach seiner Wahl 2011: Betrug das Durchschnittsalter der Ratsmitglieder damals 53,4 Jahre, so liegt es jetzt bei 54,2 Jahren. Das bedeutet aber auch: Im Vergleich zum jetzigen Durchschnittsalter des Rates ist der neue Rat vier Jahre jünger.

Drei wiedergewählte Ratsmitglieder haben die 70 schon überschritten: Günter Busch (76) und Karl-Gerd Padeken (73) von der CDU sowie Horst Mauritschat (70) von der SPD. 2011 waren nur zwei Ratsherren älter als 70: Günter Busch und Hermann König (SPD, heute ebenfalls 76).

Vier der neuen Ratsmitglieder sind jünger als 40 Jahre: Torben Hafeneger (35) und Markus Dollerschell (36) von der SPD, Folkert Fittje (37) von der CDU sowie Michael Sanders (39) von der FDP. 2011 gehörten nur zwei Ratsherren dieser Altersgruppe an.

Acht der insgesamt 20 Ratsmitglieder sind erstmals gewählt worden: vier von der CDU, drei von der SPD und der eine FDP-Ratsherr. Vor fünf Jahren waren sechs Ratsmitglieder neu.

Die Zahl der Rentner und Pensionäre im Rat ist mit sechs im Vergleich zu 2011 unverändert geblieben.

  Im neuen Kreistag ist Stadland mit vier Abgeordneten vertreten: Das beste Ergebnis erzielte Stefan Siefken (1257 Stimmen) von der CDU vor Siegmar Wollgam (1030), Horst Wieting (CDU, 677) und Jürgen Janssen (Grüne, 674). Stephan Siefken und Jürgen Janssen gehörten schon bisher dem Kreistag an, die Sozialdemokraten Jürgen Peschke und Günter Hespos hatten nicht erneut kandidiert.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.