• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Politik: WGB verjüngt den Vorstand

11.04.2015

Brake „Wir wollen keine Partei-, sondern Sachpolitik machen“, betont Reiner Gollen-stede. Mit „Wir“ meint er die Wählergemeinschaft Brake (WGB), die im kommenden Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiert und jetzt bei der Hauptversammlung ihren Vorstand neu besetzt hat. Gollenstede hat von Rainer Klopp den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden übernommen. Klopp ist nun Beisitzer und bekleidet damit das Amt, das vor den Wahlen Reiner Gollenstede inne hatte.

Und noch eine Veränderung gibt es, die zugleich auch zur Verjüngung der Führungsriege beiträgt: Der 41-jährige Marco Busch ist der neue Schriftführer der WGB. Er war erst im vergangenen Jahr zu der Wählergemeinschaft gestoßen, nun bekleidet er bereits ein Vorstandsamt.

Busch begründet sein Engagement für die WGB so: „In der Bevölkerung hört man immer viel Gemecker. Meckern alleine reicht aber nicht. Will man etwas verändern, muss man auch den Mut haben, Verantwortung zu übernehmen.“ Nach einer „Orientierungsphase“, wie er es nennt, hatte Busch für sich vor rund einem Jahr entschieden, dass er bei der WGB am besten aufgehoben ist. „Ich möchte mich nicht in ein Parteikonzept zwängen lassen. Mir geht es um Sachpolitik“, sagt der 41-Jährige, der seit 2011 in Brake lebt und bei „Zeit & Service“ ein Programm zur Berufsorientierung für junge Leute leitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vorsitzende der Wählergemeinschaft ist weiterhin Dr. Gesa Hansen. Zum Vorstand gehört außerdem Kassenwart Udo van Lessen. Beisitzer sind neben Rainer Klopp auch Felicitas Kähler, Martina Drake-Henning, Martin von Meggelen, Klaus Bargmann und Walter Erfmann. Letzterer hatte die WGB 2001 ins Leben gerufen und ist noch heute ihr „Motor, Mentor und Leuchtturm“, wie es Reiner Gollen-stede ausdrückt. Erfmann ist auch der Vorsitzende der dreiköpfigen WGB-Stadtratsfraktion, der neben ihm Gesa Hansen und Rainer Klopp angehören.

Bei ihrer Versammlung hat die Wählergemeinschaft einstimmig auch eine Satzungsänderung beschlossen. Richtete sich die Amtszeit der Vorstandsmitglieder bislang nach der Wahlperiode der Kommunalparlamente, stehen künftig alle zwei Jahre Vorstandswahlen an. Damit soll auch neuen Mitgliedern die Möglichkeit gegeben werden, schnell Verantwortung in der Wählergemeinschaft zu übernehmen, erklärt Gesa Hansen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.