• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Saalschließung: Wortgefecht im Berner Altenclub

15.03.2011

BERNE Zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen Bürgermeister Franz Bittner und dessen Vorgänger und Vereinsmitglied Bernd Bremermann ist es auf der Jahreshauptversammlung des Altenclub Berne gekommen. Anlass war die Schließung der Altentagesstätte, dem Ratssaal, im Berner Rathaus durch den Landkreis Wesermarsch (die NWZ  berichtete).

Bittner hatte die rund 75 Versammlungsteilnehmer informiert, dass die Gemeinde gegen den Landkreis eine Klage eingereicht habe. „Dieses Verfahren ist anhängig und ich hoffe, dass am Ende wieder die Nutzung des Saales steht“, sagte der Bürgermeister. Bernd Bremermann forderte, dass die Gemeinde „einen gewissen Geldbetrag für die Senioren zur Verfügung stellen muss.“

Bittner kontert

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er stellte die Frage, was die Ratsmitglieder und selbst Mitglieder im Altenclub, Birgit Wilgers, Hanna Fromm und Karl-Ernst Thümler unternommen hätten, um die Schließung des Vereinsheimes zu verhindern. „Was hier abgeht, ist keine zukunftsgerichtete Politik“, sagte er. Bürgermeister Bittner sagte daraufhin: „Es hat in der Vergangenheit Versäumnisse gegeben, wo nichts, aber auch gar nichts für die Sanierung des Rathauses getan wurde. Den heutigen Zustand des Gebäudes und des Ratssaales habe ich so vorgefunden.“

Im Gespräch mit der NWZ  sagte der Bürgermeister, dass Bernd Bremermann es selbst gewesen sei, der 2009 den Landkreis gebeten habe, eine Schließung des Rathauses aufgrund von baulichen Unzulänglichkeiten zu überprüfen.

Vor dieser Auseinandersetzung hatte der Vereinsvorsitzende Frank Göllner von einem regen Vereinsleben berichtet. Mit zurzeit 125 Mitgliedern und einem noch weit größerem Freundeskreis sei der Altenclub gut aufgestellt. Kassenwartin Theda Heidemann, die die Kasse über Jahre akribisch geführt hatte, legte jetzt 90-jährig, ihr Amt nieder. Einhelliges Bedauern, ein herzlicher Beifall und ein Präsentkorb begleiteten den Rücktritt.

Zum Nachfolger wurde Peter Schikora gewählt, der allerdings damit das Amt des zweiten Vorsitzenden niederlegte. Dieses Amt versieht bis zur nächsten Vorstandswahl kommissarisch Edeltraut Wyludda.

45 Jahre im Küchenteam

Für ihre 45-jährige Tätigkeit im Küchenteam wurde Agnes Erdmann gedankt und ein Präsentkorb überreicht. Als Gäste nahmen der Vorsitzende der AWo-Region-Unterweser, Werner Kehlenbeck, und sein Stellvertreter Udo Hümmer an der Jahreshauptversammlung teil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.