• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Politik

Gutachten: „Zwei Fachbereiche sind genug“

01.02.2014

Stadland Die Zahl der Fachbereiche im Rathaus sollte von drei auf zwei verringert werden. Das regt das Gutachten der Beratungsgesellschaft NSI-Consult zur Organisation der Gemeindeverwaltung an.

Vor allem betriebswirtschaftliche Gründe sprächen für diesen Vorschlag, heißt es in der 60-seitigen Analyse. Die Gelegenheit sei günstig, denn seit der Pensionierung von Walter Lübben, dem Leiter des Fachbereichs Ordnung, Jugend und Soziales, am 30. November sei eine Leiterstelle unbesetzt. Die beiden anderen Leiterstellen haben Gemeindekämmerer Gerd Schierloh und Bauamtsleiter Edgar Petershagen inne.

Wie die NWZ  berichtete, hat der Rat bewusst auf die Wiederbesetzung der Lübben-Stelle verzichtet, um die Empfehlungen der Organisationsuntersuchung abzuwarten. NSI-Consult ist eine nicht gewinnorientierte Beratungsgesellschaft mit Sitz in Braunschweig. NSI steht für Niedersächsisches Studien-Institut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gutachter haben zwei Vorschläge für den neuen Organisationsaufbau erarbeitet und miteinander verglichen. Dabei ging es darum, möglichst wenige, aber große Organisationseinheiten zu bilden, deren Struktur flach und flexibel ist. Die Organisationseinheiten müssten so gebildet werden, dass artverwandte Aufgaben in einer Einheit gebündelt werden. Das verkürze Entscheidungs- und Informationswege und verringere Reibungsverluste.

Der erste Vorschlag sieht zwei Fachbereiche vor: Finanzen, Organisation und Bildung einschließlich Seefelder Mühle, Sportstätten und Tourismus sowie Bauen, Ordnung und Soziales. Der zweite Vorschlag sieht weiterhin drei Fachbereiche vor: Interner Service und Tourismus, Familie und Soziales sowie Ordnung und Bauen.

Allerdings bringe der zweite Vorschlag weniger Verbesserungen als der erste. Werde die derzeitige Organisationsstruktur beibehalten, könne das nur für eine Übergangszeit so bleiben, denn die Erarbeitung von strategischen und operativen Zielen werde in einem oder zwei Jahren die Umstellung auf zwei Fachbereiche sowieso erforderlich machen.

Wenn sich der Gemeinderat schon jetzt auf zwei Fachbereiche einige, habe das den Vorteil, dass die Mitarbeiter nicht weiter auf Entscheidungen warten müssten, die die zukünftige Gestaltung ihres Arbeitsplatzes betreffen. Das vermeide unnötige Unruhe, meint der Gutachter.

In puncto Stellenbedarf empfiehlt NSI-Consult, das Touristikbüro um 0,15 Vollzeitäquivalente aufzustocken und den Personalbedarf nach zwölf Monaten im Licht der noch zu formulierenden neuen Touristik-Strategie neu zu bewerten. Großen Wert legen die Gutachter auf den Aufbau eines Controlling- und Berichtswesens, das misst, ob die Ziele mit den bereitgestellten Mitarbeitern und Finanzmitteln auch erreicht werden. Der Personalbedarf ist überschaubar: 0,4 Vollzeitäquivalente.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.