• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Rechnen und Radrennen

29.05.2015

So harmonisch wie das Schützenfest in Oberhammelwarden am Pfingstsonnabend begonnen hatte, endeten auch die drei tollen Tage. Höhepunkt des dritten und letzten Tages war am späten Abend die Proklamation des neuen Kaiserpaares. Heike Buhlrich und Lenert Tapken, zufällig auch Vorsitzender des Vereins, wurde diese Ehre im Jahr 2015 zuteil. Der schießsportliche Teil, der Kampf um die Kaiserwürde also, fand bereits einige Wochen vor dem Schützenfest statt. Mit einem zünftigen Kaiserball klang das Schützenfest aus, das zugleich den Beginn der Schützenfestsaison im Bereich der Stadt Elsfleth eingeläutet hat (die NWZ  berichtete). Jörg Segger und Katja Segger sind das amtierende Königspaar der Oberhammelwarder Schützen.

In Elsfleth pflegt man „gute Kontakte, die man sich andernorts nur wünschen kann“, freut sich Gérard Rünzi aus Brake über örtliche Unternehmer, die das Rennradteam „Cycling Team Elsfleth“ unterstützen. Dadurch bringen sie neben dem geschäftlichen Alltag ganz andere Gedanken und Ideen ein beim alljährlichen Abend für und mit den Sponsoren. „Immer sind es Geschichten aus dem Wettbewerb – mal aus der geschäftlichen, mal aus der sportlichen Praxis“, erzählt Gérard Rünzi. Zum diesjährigen geselligen Abend hatte Raymund Seyen nach Elsfleth in seinen Betrieb eingeladen. Im Laufe des äußerst unterhaltsamen Abends berichteten die Radrennfahrer über die Aktivitäten und Erfolge aus dem Jahr 2014. Danach stellten Dirk Gloystein, Klaus Bollingerfähr, Thomas Krause und Gérard Rünzi die Vorhaben des laufenden Jahres vor. Das Jahr begann mit intensivem Wintertraining und einem einwöchigen Trainingslager auf Mallorca sowie der Beteiligung an den Radrennen „Tour d’Energie“ in Göttingen und am 24-Stunden-Rennen in Nortorf. Zu den Höhepunkten zählen nun die Teilnahmen von Gérard Rünzi am „Ironman 70.3“ in Hannover am 6. Juni und von Klaus Bollingerfähr am „Ötztaler Radmarathon“ Ende August.

Mit Urkunden ausgezeichnet wurden jetzt die Kinder der Grundschule Moorriem, die erfolgreich am Känguru-Mathematikwettbewerb teilgenommen hatten. Die Teilnehmer erhielten von der koordinierenden Lehrerin Johanna Hinrichs neben der Urkunde zum Training auch weitere Denkaufgaben. Die drei bestplatzierten Drittklässler waren Pia Gloystein, Inko Lüers und Anakin Wollersheim, in der Klasse 4 schafften Neele Wiards, Jarne Popken und Janina Freels den Sprung auf das Siegertreppchen. Das teilt Schulleiterin Ulrike Peine-Müller mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.