• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Mutter auf Brautschau für den Sohn

17.01.2018

Reitland Mit einem großen Theaterball wollen die Mitglieder der Speelschar Reitland die Premiere ihres Stückes feiern. „De neegste Dam, de sülve Herr“, wird an diesem Samstag, 20. Januar, zum ersten Mal auf der Bühne des Seefelder Schaarts gezeigt.

Der Dreiakter ist eine klassische Verwechslungskomödie aus der Feder von Rolf Sperling. Die niederdeutsche Übersetzung stammt von Wolfgang Binder. In dem Stück geht es um Frieda Kluck, die von Inka Janßen-Wiese dargestellt wird. Frieda hat zwei Söhne, Helmfried und Friedhelm, die von Helge Thoelen und Stefan Marburg gespielt werden.

Die Aufführungstermine

Die Premiere mit Theaterball findet an diesem Samstag, 20. Januar, um 19 Uhr statt. Die Aufführung ist bereits ausverkauft.

Weitere Vorstellungen gibt es am Mittwoch, 24. Januar; Freitag, 26. Januar; Sonntag, 28. Januar; Mittwoch, 31. Januar; Freitag, 2. Februar; Sonntag, 4. Februar; Mittwoch, 7. Februar; und Freitag, 9. Februar. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr im Seefelder Schart.

Das „Muttersöhnchen“ Helmfried soll nun endlich unter die Haube kommen. Deshalb wollen Mutter und Bruder Helmfried verkuppeln. Allerdings schweben den beiden sehr unterschiedliche Frauentypen vor: Die Mutter hätte gern eine Putzfrau, Friedhelm denkt eher an eine Prostituierte. Verwechslungen sind auch hier natürlich vorprogrammiert. Daran ist auch Manuela Reuter (gespielt von Lena Wiggers), die Freundin von Friedhelm, nicht ganz unschuldig.

In weiteren Rollen sind Nadine Wiese als Prostituierte Charlotte Worms, Birgit Schenk als Putzfrau Brigitte Haas und Heinz Marschallek als guter Nachbar Hieronymus Timmermann auf der Bühne zu sehen. Lena Wiggers ist erst im vergangenen Jahr neu zur Speelschar gestoßen. Nach einer längeren Pause wieder dabei ist dagegen Heinz Marschallek.

Regie führen „alle zusammen“, heißt es von der Speelschar. Die Regieassistenz übernimmt Ulla Grape, die die Akteure auch hinter der Bühne unterstützt. Für die Technik sind Stefan Marburg, Heiko Grape, Marcel Thienken und Anja Borchers zuständig.

Die Maske übernehmen Silvia Strowitzki und Anja Borchers. Im Bühnenbau waren Thomas Janßen, Ralf Thienken, Reiner Hülstede, Tina Wulf, Mario Borchers, Heiko Grape, Stefan Marburg und Jörg Wiggers aktiv. Als Souffleuse fungieren bei diesem Stück Silvia Strowitzki und Silke Jürgens.

Silke Jürgens kümmert sich auch um den Kartenverkauf. Sie ist unter Telefon  04735/1055 zu erreichen. Karten gibt es auch bei Lena Wiggers Telefon  04734/1315 oder Telefon  01744584207, Helge Thoelen Telefon  01724151471, und Inka Janßen-Wiese Telefon  04734/832 oder Telefon  015116683011 oder in der Landgaststätte Seefelder Schaart (Seefelderschaart 10), unter Telefon  04734/ 301.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.