• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Schafe und Schützen

21.08.2014

Die Mitglieder des Kleinkaliberschieß- und Sportvereins Frieschenmoor hatten für eine Ferienpassaktion der Gemeinde Ovelgönne Kinder ins Dorfhaus eingeladen, die beim Schießen viel Spaß hatten und ihr Können im Schießsport unter Beweis stellen konnten. Mehr als 30 Kinder lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Weiter Kinder standen auf der Warteliste, berichtete Andreas Thiele, der 1. Vorsitzende des Vereins. Während der Siegerehrung wurden Urkunden an die Teilnehmer überreicht. Die Erstplatzierten waren Eike Albrecht mit 75 Ringen sowie Tim-Marven Höpken und Hannes Bunk mit jeweils 73 Ringen.

Auf ihren Hof in Rönnelmoor lud Schafzüchterin Meike Avramut-Lampe Ferienpasskinder aus der Gemeinde Jade ein. Den Kindern stellte sie die Coburger Füchse vor, die sie züchtet. Das Fuchsschaf ist eine alte Landschaftsrasse, die ursprünglich in der Mittelgebirgsregion vorkam. Es sind mittelgroße, hornlose Tiere mit einem schmalen Kopf und bis hinter die Ohren unbewollt. Die Beine sind feinknochig und ebenfalls unbewollt. 14 Kinder hatten sich zu dem unterhaltsamen Nachmittag rund um das Schaf eingefunden. Beispielsweise wurde Wolle gewaschen, um daraus später einen Filzball herzustellen. Ein Hauptaugenmerk war aber das Führen der Schafe am Tau im Rundgang über den Hof. Anfängliche Berührungsängste der Kinder verflogen schnell. Hintergrund für diese Übung war die Möglichkeit, bei den Landtagen Nord in Wüsting aufzutreten. Dort findet an diesem Sonntag, 24. August, der Jungzüchterwettbewerb mit der Vorführung der Schafe durch Kinder im Parcours statt.

Einige Kinder die in diesem Jahr bei der Ferienpass-Aktion dabei waren, kannten das Angebot bereits aus dem Vorjahr. So wie beispielsweise die neunjährige Laura Folkens aus Jaderaußendeich. Auch die neunjährige Mette Martens kannte sich mit den Tieren schon gut aus. Auf dem landwirtschaftlichen Hof ihrer Familie in Jaderkreuzmoor gibt es eine größere Herde der Rasse weißköpfiges Fleischschaf. „Jetzt kann sie auch noch zu Hause viele Runden mit den Schafen drehen“, sagte Mutter Ina augenzwinkernd. „Bei der Tierschau im vergangenen Jahr in Stollhamm hab ich einen Siegerpokal gewonnen“, ergänzte Mette.

„Den Kindern soll das Gefühl für und der Umgang mit den Tieren vermittelt werden“, erklärte Meike Avramut-Lampe ihr Ferienpassangebot.

Kinder, die an dem Jungzüchterwettbewerb teilnehmen wollen, mussten sich noch mit 25 Fragen und Antworten befassen, die am Sonntag von den Richtern in Wüsting abgefragt werden. Wer bei den Landtagen erfolgreich ist, so die Züchterin aus Rönnelmoor, der könne auch am Europäischen Jungzüchterwettbewerb teilnehmen, der das 1. Mal ausgetragen wird. Dieser findet am 17. und 18. Januar 2015 in der Messehalle in Innsbruck statt. Für diesen Europawettbewerb müssen allerdings sogar 300 Fragen durchgearbeitet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.