• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Sieger und Senioren

17.07.2015

Zum 1. LTV-Kart-Grandprix hatten sich acht Teilnehmer des Lemwerder Turnvereins (LTV) angemeldet. Beim DWA-Racing-Team in Bassum fuhren sie den Sieger aus. Der Organisator Stefan Naujoks hatte sich in der Vorbereitung diverse Kartbahnen angesehen. Seine Wahl der Bahn in Bassum war – das bestätigten die Teilnehmer ausnahmslos – eine sehr gute. Trotz der relativ langen Anreise, immer wieder durch verkehrsbedingte Umleitungen verlängert, hatte sich dieser Ausflug gelohnt. Mitfahren durften alle ab 16 Jahre bei mindestens 1,50 Meter Körpergröße, berichtet der dritte Vorsitzende des Turnvereins Jürgen Stolle. Gefahren wurden drei mal zehn Minuten (Warmup, Qualifying und Rennen, jeweils 13 Runden). „Die äußeren Bedingungen waren hervorragend“, betont Stolle. Der gut ausgestattete und gesicherte Kurs mit einem sauberen Asphaltbelag sei gut abgetrocknet gewesen und die Karts hätten sich in einem guten Zustand befunden.

Während die ersten zehn Minuten zum Aufwärmen genutzt wurden, das heißt um Strecke und Kart kennenzulernen, ging es laut Stolle beim Qualifying „schon etwas ruppiger zu“: es wurden einige Reifenstapel kontaktiert, ohne dass die Fahrer jedoch Schaden nahmen. Auch diverse Dreher verhinderten gute Rundenzeiten, so dass vorerst die Jugend triumphierte und Tim Meyer auf der Pole Position starten durfte.

Das Rennen selbst bot dann die gewünschte Spannung. Riskante Positionskämpfe, verwegene Kurvendriften und tolle Aufholjagden nach Fahrfehlern brachten das Feld zusammen aber auch immer wieder auseinander. Von einem missglückten Überholmanöver der bis dahin Führenden konnte der spätere Sieger Joachim Meyer profitieren. Er gab die dabei gewonnene 1. Position bis zum Schluss des Rennens nicht mehr ab. Zweiter vor Tim Meyer wurde Sven Göttsch.

Klönschnack bei Kaffee und Kuchen heißt es an diesem Montag, 20. Juli, wieder beim Seniorenclub Neuenkoop/Hude. Wie der Vorsitzende Frank Göllner mitteilt, treffen sich die Mitglieder dazu um 14.30 Uhr in der Gaststätte „To’n drögen Schinken“ am Reiherholz. Neben den angemeldeten Mitgliedern des Seniorenclubs freut sich der Vorsitzende auch auf weitere Gäste. Sie sollten sich für eine bessere Planung unter Telefon  04406/1544 anmelden.

Der Seniorenclub war erst kürzlich von einer mehrtägigen Urlaubsreise zurückgekehrt. Die Teilnehmer verlebten, wie berichtet, erlebnisreiche Tage im Thüringer Wald, unweit des Höhenwanderweges „Rennsteig“. Mehrere Ausflugsfahrten und Besichtigungen standen auf dem Programm. Nächstes Jahr geht es an die Ostsee.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.