• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Starker Auftritt

25.02.2017

Bürgermeisterin Regina Neuke hat in der Fachausschusssitzung eine in sich schlüssige Begründung für den Bau der kontrovers diskutierten Osttangente abgeliefert. Auch wenn erhebliches Wunschdenken dabei ist, kann sie bei ihrer Argumentation auf vergleichbare Erfahrungen und Entwicklungen verweisen. Und: Die Gegner dieser als Entlastungsstraße für den Ortskern Lemwerders gedachten Osttangente bewegen sich mit ihren Befürchtungen ja auch im Bereich der Spekulation.

Die Bürgermeisterin jedenfalls hat ihre Hausaufgaben gemacht. Ihr starker Auftritt hat, wie er anerkennend eingeräumt hat, sogar UWL-Ratsherr Sven Schröder beeindruckt, dem in dieser Sitzung der Part des Projektkritikers zufiel. Jedoch: Seine Ablehnungsgründe blieben diffus und deshalb wenig überzeugend.

Wer der Bürgermeisterin – und damit zugleich der sie unterstützenden SPD/CDU-Mehrheitsgruppe – noch ernsthaft Paroli bei dem Projekt bieten will, muss jetzt gründlich nacharbeiten.

Die Botschaft aus dieser Sitzung jedenfalls war eindeutig: Die Osttangente wird gebaut – koste sie, was sie wolle!


Den Autor erreichen Sie unter 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.