• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Theater In Sürwürden: Wenn letzte Gelegenheiten entgleiten

07.12.2018

Sürwürden Letzte Gelegenheiten im Leben können dramatisch sein. Oder ungemein komisch. Wenn sich die Theatergruppe des Bürgervereins Sürwürden/Alse solcher letzten Gelegenheiten annimmt, ist Komik garantiert – so wie im neuen Stück.

Theater auch mit Frühstück oder Kuchenbuffet

Neun Mal führt die Theatergruppe des Bürgervereins Sürwürden/Alse das Stück im Gasthaus Kiek mol rin an der Sürwürder Straße 16 auf.

Der Premiere am Freitag, 18. Januar, ab 19 Uhr folgt am Sonntag, 20. Januar, ab 9.30 Uhr ein Frühstücksbuffet, an das sich die Vorstellung anschließt. Ein zweites Theaterfrühstück gibt es am Sonntag, 27. Januar, ebenfalls ab 9.30 Uhr. Zusätzliche Vorstellungen werden am Dienstag, 22. Januar, am Donnerstag, 24. Januar, und am Freitag, 1. Februar, jeweils ab 20 Uhr geboten.

Im Seniorenpass der Gemeinde sind zwei Aufführungen der Theatergruppe vorgesehen: am Sonnabend, 26. Januar, ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen sowie am Mittwoch, 30. Januar, ab 19 Uhr, dann zusätzlich mit freiem Verkauf.

Den Abschluss der Reihe bildet ein Kuchenbuffet mit Vorstellung am Sonntag, 3. Februar, ab 15 Uhr.

„Verleeven un verholen“ heißt der Dreiakter, mit dem die Darsteller am Freitag, 18. Januar, ab 19 Uhr Premiere im Sürwürder Gasthaus Kiek mol rin feiern. Erstmals seit Jahrzehnten gibt es keine direkte Konkurrenz mehr mit den Aufführungen der Reitlander Speelschar.

Das Stück der Sürwürder basiert auf einer hochdeutschen Vorlage: „Wellnessfarm und Liebeswahn“ von Jennifer Hülser. Benita Brunnert hat sie ins Plattdeutsche übertragen. Der Titel bedeutet „Verlieben und erholen“. Seit einigen Wochen studieren die Laiendarsteller den Schwank unter der Regie von Jens Horstmann ein.

Nur Puschi bleibt übrig

Im Mittelpunkt steht Karla (Renate Brandt), deren Wellnesshotel kurz vor der Pleite steht. Von ihren Mitarbeitern ist nur noch einer übrig geblieben, ausgerechnet der schwule Puschi (Jörg Meier). Ihre letzte Chance scheint ein Kredit der Bank zu sein, der aber noch nicht zugesagt ist.

Für das Wochenende haben sich mehrere Gäste in dem Etablissement angekündigt, die selbstverständlich nach allen Regeln der Kunst verwöhnt werden wollen. Karla ahnt, dass dies ihre letzte Gelegenheit sein könnte, Werbung für das Wellnesshotel zu machen.

Doch das erweist sich als schwierig, wenn der einzige zur Verfügung stehende Raum sowohl für Wellness- als auch für Sportangebote herhalten muss. Auch Abendveranstaltungen sollen hier zusätzlich stattfinden. Als Karla dann noch erfährt, dass einer der Gäste ein Angestellter der Bank ist, gibt es kein Halten mehr.

Einigen steigen schließlich auch noch die von Puschi gemixten Cocktails zu Kopfe, was zu Liebesschwüren führt, die auf nüchternem Magen wahrscheinlich unterblieben wären.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hinter den Kulissen

In weiteren Rollen sind Andreas Wulff, Wilfried Oltmanns, Irmgard Hellmers, Frauke Kranz und Beate Arens zu sehen. Als Topuster wirken Erika Wehlau und Insa Horstmann. Für die Technik sind Ingo Horstmann, Rainer Lohe und Jürgen Wehlau zuständig und für die Maske Martina Bruns.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.