• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Von Speisen und Wahlen

03.02.2018

Die Fachschule Hauswirtschaft der Albrecht-Thaer-Schule BBS 3 in Celle besucht Miriam Müller aus Brake derzeit. Dort absolviert sie die Weiterbildung zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin. Der Unterricht ist sehr praxisbezogen und innerhalb der zweijährigen Weiterbildung führen die Schülerinnen vielfältige Projekte durch. Dort können sich die Schülerinnen als Betriebsleiterin erproben.

Eines der größten Projekte findet seit 2000 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt, die in diesem Jahr vom 19. bis 28. Januar stattfand. Auf dem Erlebnisbauernhof in Halle 3.2 haben die Fachschülerinnen in diesem Jahr den Messekindergarten, die Küche für das Hofcafé „Zu Gast bei Deutschen Bauern“ geplant, eingerichtet und betreut. Zum ersten Mal ist dort auch der schuleigene KräuThaer Laden aus Celle vertreten. Miriam Müller besucht die Klasse 1 der Fachschule und wird von den Schülerinnen aus Klasse 2, die dieses Projekt geplant haben, in alle Bereiche eingearbeitet. „Die Arbeit auf der Messe gefiel mir sehr gut, auch wenn es mal sehr anstrengende und lange Tage werden konnten“, berichtet sie. Besonders hat ihr die Arbeit in der Küche gefallen. „Aus diesem Projekt nehme ich für die Zukunft mit, dass man mit einem starken zueinanderhaltenden Team alles schaffen kann“, sagte Miriam Müller. „Die zwölf Tage vergingen wie im Flug und ich freue mich auf das nächste Jahr.“ Denn auf der Grünen Woche 2019 plant sie mit ihren Mitschülerinnen das Projekt und wird dort die neue Klasse 1 einarbeiten.

Wachwechsel bei der Marinekameradschaft „Admiral Brommy Brake 1898“: Die Mitglieder waren in diesem Jahr aufgefordert, einen neuen Vorstand zu wählen. Sowohl der erste Vorsitzende Eberhard Pook als auch der zweite Vorsitzende Jürgen Schenk stellten ihre Ämter aus persönlichen Gründen zur Verfügung. „Ich habe vor zwei Jahren schon ausdrücklich darauf hingewiesen, nur noch für eine Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Mit 79 Jahren muss man auch Platz machen, für Jüngere“, so Eberhard Pook in seiner Rede. Sehr schnell erklärten sich Jürgen Boom und Hans-Werner Bergner bereit, als erster und zweiter Vorsitzender für die Marinekameradschaft zu kandidieren. Beide wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Kassenwart Jürgen Haase und Schriftwart Thomas Wichert wurden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Auch bei der Damen-Marinekameradschaft gab es personelle Änderungen. Zu ihrer Sprecherin wählten die Damen Ulla Browatzki.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der ausscheidende Vorsitzende berichtete in seiner Rede noch einmal über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Einen Höhepunkt stellt in jedem Jahr das Osterfeuer auf dem Vereinsgelände da. „Für viele Braker ist es mittlerweile gelebte Tradition. Aber ohne den Einsatz der Mitglieder und die tatkräftige Unterstützung durch die Damen MK wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar“, so Pook in seinen weiteren Ausführungen.

Einstimmig sprachen sich die Mitglieder dafür aus, auch im Jahr 2018 wieder die Erlaubnis zu beantragen, ein Osterfeuer abzubrennen. Im Vorfeld will man sich schon nach geeignetem Brennmaterial umsehen, das dann wieder von den Kameraden mit einem Anhänger abgeholt und zum Vereinsgelände gebracht wird.

Ein weiterer Punkt sind die anstehenden Renovierungen am Vereinsheim. Durch Spenden und Eigenleistung ist hier die Durchführung gesichert, so dass der Marinekameradschaft auch in den folgenden Jahren ein gemütliches Vereinsheim zur Verfügung steht.

Der neue Vorsitzende bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern für die engagierte Arbeit in der Vereinsführung und gab einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr. Sowohl der alte, als auch der neue Vorstand freuten sich, bei der Jahreshauptversammlung auch Kameraden aus Mönchengladbach und aus Sundern begrüßen zu dürfen. Das zeigt, dass die gelebte Kameradschaft kein leeres Wort ist und eine große Verbundenheit besteht.

Neuwahlen standen auch auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Boitwarden auf der Tagesordnung. Gewählt wurden Ralf Harjes (2. Vorsitzender), Waltraut Hayen (2. Schatzmeister), Martin Hoops (2. Sportleiter), Hanna Otten (1. Damensportleiterin), Heike Büsing (2. Jugendleiter), Hanne Büsing (1. Schriftführer), Burkhard Kiele (2. Armbrustleiter), Thomas Büsing (2. Fahnenträger), Arno Stölting (2. Hauswart), Sandra Leske (Öffentlichkeitsarbeit), Waltraud Hayen und Helga Friese (Reinigung), Arno Stölting (Oberleutnant) sowie Burkhard Kiele und Günter Harms (Kassenprüfer). Den Vergnügungsausschuss bilden Martina Harjes, Roswitha Tschöpe, Rolf Friese, Ralf Harjes, Heidi Kimme, Suntharee Hanke, Gerold Hartmann und Inge Husmann. Vorsitzender Wolfgang Tschöpe und die einzelnen Sportleiter berichteten über das vergangene Jahr. Gedankt wurde allen Schützen, die im vergangenen Jahr an den Schützenfesten der befreundeten Vereine, den Kreismeisterschaften und den vereinsinternen Wettkämpfen teilgenommen haben. Nach den Neuwahlen wurde die vorgeschlagene Satzungsänderung aufgrund des geänderten Datenschutzgesetzes einstimmig beschlossen und über den Fortschritt zum Bauvorhaben der Stadt berichtet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.