• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Waddens kassiert erste Saisonniederlage

04.11.2014

Wesermarsch Jetzt hat es sie doch erwischt: Die in der Bezirksliga spielende Tischtennismannschaft des TTC Waddens hat am Wochenende ihre erste Heimniederlage kassiert. Sie verlor in eigener Halle gegen SW Oldenburg IV mit 7:9. Damit ist die Spitze ist enger zusammengerückt.

Herren, Bezirksliga: TTC Waddens - SW Oldenburg IV 7:9. Alle drei Doppel gingen über die volle Distanz. Die Butjenter waren zwei Mal erfolgreich. Andreas Guhse/Werner Dorn hatten im fünften Satz mit 12:10 gewonnen. Emanuel und Josif Radu verloren im Entscheidungssatz mit 7:11 gegen die Topspieler Alex Oleinicenko und Nico Schulz. Rainer Gallasch/Wierich Suhr gingen mit dem 15:13 im dritten Satz mit 2:1 in Führung und sicherten sich den Entscheidungssatz mit 14:12.

In den Einzeln setzten sich die Gäste im oberen Paarkreuz durch. Emanuel Radu hatte zwar einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt, den Entscheidungssatz gegen Oleinicenko, aber 6:11 verloren. Andreas Guhse unterlag Nico Schulz. Dagegen gewann Josif Radu nach einem 0:2-Rückstand noch mit 11:6 im Entscheidungssatz. Rainer Gallasch war chancenlos gegen Ansgar Ungemann. Mannschaftsführer Wierich Suhr verlor mit 8:11 im Entscheidungssatz. Werner Dorn hatte in vier Sätzen das Nachsehen, Emanuel Radu unterlag Nico Schulz.

Andreas Guhses Partie gegen Oleinicenko war dramatisch. Der Waddenser geriet mit 1:2 in Rückstand, gewann aber den Entscheidungssatz mit 13:11. Waddens lag mit 4:7 zurück. Anschließend feierte Josif Radu einen Sieg, doch Rainer Gallasch verlor im fünften Satz mit 9:11. Zuvor hatte er einen 0:2-Satzrückstand egalisiert. Dann keimte Hoffnung auf: Wierich Suhr und Werner Dorn setzten sich in vier Sätzen durch. Im Schlussdoppel gegen Schulz/Oleinicenko fehlten Andreas Guhse und Werner Dorn das Quäntchen Glück. Sie verloren zwei Sätze erst in der Verlängerung. Nach vier Stunden stand die erste Niederlage fest.

TTC: Andres Guhse/Werner Dorn (1), Emanuel Radu/Josif Radu, Rainer Gallasch/Wierich Suhr (1), E. Radu, A. Guhse (1), J. Radu (2), Gallasch, Suhr (1), Dorn (1).

1. Bezirksklasse: Hundsmühler TV IV - TTC Waddens II 4:9. Waddens ging mit 2:1 in Führung. Michael Burhop/Damian Rychlicki hatten Abstimmungsprobleme und waren gegen die erfahrenen Senioren Gerd Marks/Arno Kampen chancenlos. Dagegen bleiben Steffen Heber/Sascha Lehmann und Christoph Szelinski/Pawel Sobczyk in dieser Saison ungeschlagen.

Im Einzel gewann Steffen Heber nach einem 0:2-Satzrückstand noch gegen die Nummer eins der Gastgeber, Gerd Marks. Mit aggressivem Spiel setzte sich Michael Burhop mit 3:0 gegen Arno Kampen durch. In der Mitte gab Christoph Szelinski sieben Punkte in zwei Sätzen ab.

Dann stellte sich Tobias Dembrowski auf den TTC ein – Am Ende war Christoph Szelinski glücklich über das 13:11 im Entscheidungssatz. Sascha Lehmann ließ Ralf Scheffel keine Chance. Damian Rychlicki konnte gegen den erfahrenen Detlef Bandelow keine Akzente setzen. Allerdings ließ Pawel Sobczyk nichts anbrennen. Die Gastgeber verkürzten zwar noch auf 4:7. Aber die Mitte trumpfte erneut auf und machte alles klar. TTC Spieler Michael Burhop: „Die nächste Partie beim Bezirksliga Absteiger DSC Oldenburg wird zeigen, in welche Richtung die Reise geht.“

TTC II: Steffen Heber/Sascha Lehmann (1), Michael Burhop/Damian Rychlicki, Christoph Szelinski/Pawel Sobczyk (1), Bzrhop (1), Heber (1), Lehmann (2), Szelinski (2), Rychlicki, Sobczyk (1).

Elsflether TB - BW Bümmerstede II 9:2. Während die Gäste mit der Stammbesetzung anreisten, mussten die Gastgeber auf David Siefke und Hartmut Behrje verzichten. Aus der Zweiten kamen Heinz-Hermann Buse und Daniel Jungmann zum Einsatz. Eine Partie auf Augenhöhe entwickelte sich aber nicht. Nur das Elsflether Doppel Thorsten Hindriksen/Domenik Felker sowie Daniel Jungmann gaben einen Punkt ab. Spitzenspieler Christian Schönberg (8:0) bleibt ohne Niederlage – gleiches gilt für das Doppel Schönberg/Stephan Radke (4:0).

ETB: Christian Schönberg/Stephan Radke (1), Thorsten Hindriksen/Domenik Felker, Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann (1), Schönberg (2), Hindriksen (1), Radke (1), Felker (1), Buse (1), Jungmann.

2. Bezirksklasse: Oldenburger TB III - Elsflether TB II 8:8. Beim Tabellenletzten agierte der ETB unglücklich. Luca Mosch/Dirk Oeltjen, Heinz-Hermann Buse, Luca Mosch im Einzel und das Schlussdoppel Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann verloren jeweils im Entscheidungssatz. Demgegenüber stand nur der Fünfsatzerfolg von Thomas Dewers/Wolfgang Grimm. Elsfleth ging mit 8:5 in Führung – alles sah nach einem Sieg aus. Doch es sollte nicht reichen. Im oberen Paarkreuz überzeugten Dewers und Buse gegen die Nummer eins, Hiroki Ishizaki. Beide verloren aber gegen den Senior Kurt Dröge. In der Mitte überzeugte der 15-jährige Daniel Jungmann erneut.

ETB II: Heinz Hermann Buse/Daniel Jungmann (1),Thomas Dewers/Wolfgang Grimm (1), Luca Mosch/Dirk Oeltjen, Dewers (1), Buse (1), Grimm (1), Jungmann (2), Mosch, Oeltjen (1).

TTG Jade II - SV Ofenerdiek 3:9. Die Hausherren mussten auf ihre Nummer eins, Jörg Segebade, verzichten. Für ihn spielte Valentin Wolff. Die verlustpunktfreien Gäste führten nach den Doppeln 3:0. Jan-Ole Tönjes und Thorsten Büsing hatten bei ihrer Niederlage den Auftakt verschlafen. Sie verloren im fünften Satz mit 7:11. Im Einzel zog Tönjes trotz einer 2:1-Satzführung gegen Oliver Vorwerk den Kürzeren. Der erste Lichtblick war der Sieg Ralf Rüthemanns. Anschließend holte Wolfgang Böning den zweiten Zähler. Der zweite Durchgang war umkämpft. Udo Dierks setzte sich in fünf Sätzen gegen Vorwerk durch. Dann verlor Thorsten Büsing in fünf Sätzen. Mit 1:7 Punkten ist Jader Neunter.

TTG II: Jan-Ole Tönjes/Thorsten Büsing, Udo Dierks/Valentin Wolff, Ralf Rüthemann/Wolfgang Böning, Tönjes, Dierks (1), Büsing, Rüthemann (1), Böning (1),Wolff.

Elsflether TB II - Hundsmühler TV V 5:9. Elsfleth trat ohne Thomas Dewers an. Für ihn spielte Jan-Eric Dettmar. Die Partie war spannend. Hundsmühlen gewann vier, Elsfleth drei Fünfsatzspiele. Mit dem 11:5 im Entscheidungssatz sorgten Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann für die 2:1-Führung nach den Doppeln. Im Einzel trug Buse den Sieg zum 3:2 im Entscheidungssatz bei. Dann zog Luca Mosch trotz einer 2:0-Satzführung den Kürzeren. Dirk Oeltjen sorgte für den Anschluss zum 4:5. Die Spannung nahm zu.

Die ersten vier Einzel in Durchgang zwei gingen alle über fünf Sätze. Der HTV gewann davon drei Partien. Im oberen Paarkreuz verloren Heinz-Hermann Buse gegen Wreden und Wolfgang Grimm gegen Marian Jobmann. Dagegen zeigte sich Daniel Jungmann von zwei Klatschen (1:11 und 6:11) nicht beeindruckt. Nach dem 14:12 im Dritten war er nicht mehr aufzuhalten. Luca Mosch hatte auch in der zweiten Partie Pech. Nach der Niederlage Dirk Oeltjens stand letztlich die zu hohe Niederlage fest.

ETB II: Heinz-Hermann Buse/Daniel Jungmann (1), Wolfgang Grimm/Jan-Eric Dettmar (1), Luca Mosch/Dirk Oeltjen, Buse (1), Grimm, Jungmann (2), Mosch, Oeltjen (1), Dettmar.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.