• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

„Aufstehen“ lädt ein zur Diskussion

16.01.2019

Wesermarsch Zu einem Diskussionsabend mit der Mitgründerin der Sammlungsbewegung „Aufstehen“, der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen (Die Linke), lädt der Bremer Teil der Bewegung für diesen Mittwoch in das Bürgerzentrum Vahr ein. Zu diesem Anlass bietet „Aufstehen Oldenburg und umzu“ interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Wesermarsch an, gegen eine Umlage mit dem Zug zu diesem Diskussionsabend zu fahren.

Die Abfahrt erfolgt in Nordenham um 16.45 Uhr, in Kleinensiel um 16.50 Uhr, in Rodenkirchen um 16.56 Uhr, in Brake um 17.03 Uhr, in Kirchhammelwarden um 17.06 Uhr, in Elsfleth um 17.14 Uhr und in Berne um 17.21 Uhr – jeweils an den Bahnhöfen am Bahnsteig Richtung Hude und Bremen. Im hinteren Abteil des Zuges werden die „Aufstehen“-Mitglieder sitzen. Wer mitfahren möchte, kann sich an diesem Mittwoch bis 15.30 Uhr bei Thomas Bartsch unter Telefon  0170/7088481 melden.

Weitere Informationen zum Diskussionsabend gibt es im Vorfeld im Internet unter


     www.aufstehen.de/bremen 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.