• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch

Bescheide oft nicht korrekt

02.03.2019

Wesermarsch Nachzahlungen von rund 7 Millionen Euro hat der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen im vergangenen Jahr für seine Mitglieder erstritten – 300 000 Euro mehr als 2017. Ämter, Behörden und Sozialversicherungsträger lehnten Anträge auf Sozialleistungen immer häufiger erst einmal ab, beklagt der VdK.

Das gelte auch in der Wesermarsch, wo der Sozialverband rund 1600 Mitglieder habe, betont der Kreisvorsitzende Holger Beyer ohne Summen zu nennen. Somit sei der Erfolg des VdK „eine erfreuliche Entwicklung“. Sein Dank gilt der zuständigen Kreisgeschäftsführerin Andrea Nacke.

„Bei dieser hohen Summe handelt es sich um gesetzlich begründete Leistungsansprüche. Das ist kein Gnadenakt des Staates und hat auch nichts mit überzogenem Anspruchsdenken zu tun“, betont VdK-Landesvorsitzender Friedrich Stubbe. Viele Menschen bräuchten diese Sozialleistungen, um sich finanziell über Wasser zu halten. Der VdK unterstütze mehr als 85 000 Mitglieder in Niedersachsen und Bremen dabei, ihre Rechte durchzusetzen.

Nach den zahlreichen Reformen würden sich immer weniger Menschen mit den Sozialgesetzen auskennen; sie wüssten nicht, welche Leistungen ihnen im Gesundheitswesen, der Pflege oder Rente zustehen. „Die Änderungen sind derart komplex und undurchsichtig geworden, dass viele Bürger vor diesem Reform-Dschungel kapitulieren“, so Stubbe.

Wenn die Krankenkasse die Kosten für den dringend benötigten Elektrorollstuhl nicht übernimmt oder die Versicherung trotz Erwerbsunfähigkeit keine Rente zahlt, ist der VdK gefragt. Dessen Juristen machen immer häufiger die Erfahrung, dass eine Schwerbehinderung, Rentenansprüche oder der entsprechende Pflegegrad erst anerkannt werden, wenn sich Betroffene auf juristischem Wege gegen die zuvor abgelehnten Bescheide zur Wehr setzen.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.