• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

180 Angler fangen 180 Kilogramm Fisch

25.02.2012

NORDENHAM Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Butjadinger Fischereivereins. Die Mitglieder trafen sich am Donnerstagabend im Abbehauser Dorfkrug, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Neben den Berichten der Vorstandsmitglieder standen Wahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Zudem wurden die für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen besprochen.

Sehr aktiv zeigte sich in der zurückliegenden Saison die Jugendabteilung mit ihren derzeit 72 Mitgliedern. Die Jugendlichen hatten im vergangenen Jahr zahlreiche Veranstaltungen darunter zum Beispiel drei Zeltlager, Gerätekunde, diverse Gemeinschaftsangeln und Gewässererkundungen. Auch eine Umweltaktion und eine einwöchige Sommerfahrt nach Braunschweig gehörten dazu.

Mitglieder geehrt

Für dieses Jahr stehen bereits einige Freundschaftsangelveranstaltungen mit anderen Vereinen, Schollenessen, Meeresangeln sowie Nachtangeln in Tossens und am Inselsee in Kleinensiel auf dem Plan. Im Juli werden die Jugendlichen zu einem zweitägigen Zeltlager an den Inselsee aufbrechen. Außerdem wird zweimal das Ferienpassangeln angeboten. Der Jugendwart teilte zudem mit, dass die Jugendlichen rund 150 Kilogramm Fisch fingen.

Sportwart Sven Freese berichtete in der Versammlung von zwölf Gemeinschaftsangeln. Die 180 Teilnehmer angelten dabei insgesamt 180 Kilogramm Fisch.

Während der Versammlung wurden die Vereinsjugendmeister 2011 gekürt. Den Titel des Vereinsjugendmeisters gewann Finn Ahlers, gefolgt von Marvin Mengers und Lukas Tietz. Teammeister sind Lukas Tietz, Finn Ahlers sowie Felix und Jannik Tappert. Zum Vereinsmeister und König der Gemeinschaftsangelveranstaltungen wurde Michael Schiller gekürt.

Für langjährige Mitgliedschaft gab es Ehrungen. Jürgen Apostel, Uwe Brau, Sven Buscher, Marc Deharde, Tomas Hauke, Kurt Heck, Günter Locker und Heinz Wragge sind seit 25 Jahren dabei. Mittlerweile 40 Jahre halten Heinz Aldag, Hans-Peter Asquith, Walter Böschen, Reinhold Dietrich, Burkhard Müller und Detlef Roßkamp dem Butjadinger Fischereiverein die Treue. Alfred Bischur, Fritz Nickel und Willi Eichholz wurden für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Günter Jäger und Siegfried Schaffarzyk sind seit 60 Jahren im Verein. Die Jubilare erhielten Urkunden, Ehrennadeln und Präsente.

Die Neuwahlen des Vorstandes ergaben nur wenige Änderungen. Hans Helmut Petter wurde als 1. Vorsitzender wiedergewählt, ebenso der 2. Vorsitzende Wilfried Wilcke. Für eine weitere Amtsperiode sind Peter Krüger als Kassenwart und Hans Schmidt als Schriftführer tätig. Um die Aufgaben des Gewässerwartes kümmert sich weiterhin Michael Schiller, außerdem ist Burkhard Müller für die Fischereiaufsicht verantwortlich.

Sven Freese wurde als Sportwart und Wilfried Wilcke als Ausbildungswart wiedergewählt. Detlef Ehring und Heinz Wragge sind weiterhin als Budenwarte tätig.

Ämter neu besetzt

Eine Änderung gab es bei den Jugendwarten. Während Jörg Lange weiterhin als 1. und Helge Herrmann als 2. Jugendwart tätig sind, fungiert nun der bisherige 3. Jugendwart Burkhard Müller als 4. Jugendwart. Als 3. Jugendwart wurde Bjarne Frerichs neu gewählt. Als 1. Arbeitsdienstleiter löst André Vos Matthias Muskulus ab. Auch der bisherige 2. Arbeitsdienstleiter Michael Ehring gab sein Amt ab. Neu gewählt wurde Jan Schmitz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.