• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Führungsriege komplett ausgetauscht

24.02.2018

Abbehausen Jan Hoffmann ist neuer 1. Vorsitzender des Vereins zur Gesundheitsförderung in Nordenham und Umgebung. Der Verein hat in seiner Jahreshauptversammlung einen kompletten Führungswechsel vollzogen.

Gemeinsam mit dem Nordenhamer Jan Hoffmann, Leiter des Rettungsdienstes des Landkreises Wesermarsch, bilden der Ovelgönner Arzt Dr. Olaf Hesper als 2. Vorsitzender, die ehemalige stellvertretende Landrätin Heidi Brunßen (Nordenham) als Kassenwartin und Dirk Göckemeyer (Nordenham), Leiter der Rettungswache Nordenham, als Schriftführer den neuen Vorstand des Vereins.

Das Führungsquartett tritt die Nachfolge von Dr. Hans Schmid und Brigitte Schmid sowie Dr. Paul Knipp und Dr. Peter Gatzert an, die nicht wieder für den Vorstand kandidierten. Der Nordenhamer Urologe Hans Schmid, der zu den Initiatoren des 2001 als Förderverein der Wesermarsch-Klinik gründeten Gemeinschaft gehörte, hatte 2010 den Vorsitz übernommen und damit den Verein vor der Auflösung bewahrt. Ehefrau Brigitte und Paul Knipp – ein ehemaliger Urologe der Wesermarsch-Klinik – gehörten dem Vorstand als Schriftführerin und Kassenwart bereits seit der Vereinsgründung an. Peter Gatzert, ebenfalls ehemaliger Klinik-Arzt, war 2010 zum 2. Vorsitzenden gewählt worden.

Name 2009 geändert

Der ursprüngliche Vereinsname, der auch den Zweck des Vereins deutlich machte, musste 2009 gemeinsam mit der Satzung geändert werden. Anlass dafür war, dass die privatwirtschaftliche Rhön AG die Wesermarsch-Klinik des Landkreises in Nordenham übernommen hatte. In der Folge verlor der Förderverein seine Gemeinnützigkeit und konnte keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen. Vor der Neuausrichtung hatte der Förderverein verschiedene Projekte für die damalige Wesermarsch-Klinik finanziert – unter anderem medizinische Geräte, die Terrassenmöbel für die Klinik-Caféteria und Fortbildungsveranstaltungen.

Unter dem neuen Namen unterstützte der Verein zur Gesundheitsförderung in Nordenham und Umgebung in den vergangenen acht Jahren Projekte wie die Beschaffung von Defibrillatoren für verschiedene öffentliche Einrichtungen, die Ausbildung der Schulsanitäter am Nordenhamer Gymnasium und die gesunde Ernährung in drei Nordenhamer Kindertagesstätten. Künftig will der Förderverein seine Aktivitäten auf den ganzen Landkreis ausdehnen.

„Die Zeit war reif für einen kompletten Wechsel“, begründete Hans Schmid seinen und den Rückzug seiner Vorstandskollegen. Von den Nachfolgern erhofft er sich auch neue Ideen, damit die durch Mitgliedsbeiträge und Spenden eingenommenen Gelder sinnvoll verwendet werden können.

Nach Aussage des neuen Vorsitzenden Jan Hoffmann wird auch die Verbesserung der ärztlichen Versorgung in der Wesermarsch ein Thema für den Gesundheitsförderverein sein. Konkrete Maßnahmen seien noch nicht geplant. In diesem Bereich werde man wohl nicht finanziell tätig werden können. Vielmehr soll in Gespräch mit jungen Ärzten für die Region geworben werden. Auch die Vermittlung von Praktika in den Arztpraxen in der Wesermarsch sei eine denkbare Maßnahme.

130 Mitglieder

Eine weitere Aufgabe sieht der neue Vorstand in der Werbung von neuen Mitgliedern. Gehörten dem Förderverein der Wesermarsch-Klinik in besten Zeiten über 300 Mitglieder an, so hat sich deren Zahl in den vergangenen Jahren bei rund 130 stabilisiert. Wer Mitglied werden oder Auskünfte haben möchte, kann sich unter der neuen E-Mail-Adresse info@verein-gesundheitsfoerderung.de melden. Zudem wird sich der Verein bald mit einer eigenen Homepage darstellen.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.