• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ

NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Abstrampeln für den Mindestlohn

07.07.2009

NORDENHAM Zwei Dutzend Gewerkschafter strampeln sich in den Ferien für den Mindestlohn ab: Bei der Mindestlohn-Sommer-Tour des Deutschen Gewerkschafts-Bundes (DGB) radeln sie von Lingen nach Stade. Am Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. Juli, machen sie Station in Nordenham.

Gegen 16.30 Uhr werden die Radler aus Brake kommend an der Stadthalle „Friedeburg“ erwartet. Dort läuft eine Kundgebung der IG Metall gegen die Rente mit 67 unter dem Motto „Für einen neuen Generationenvertrag“. Hauptredner ist Hans-Jürgen Urban, der dem Bundesvorstand der IG Metall angehört.

Er wird die Radler ebenso begrüßen wie der 1. Bevollmächtige der IGM Wesermarsch, Martin Schindler. Anschließend starten die Radler ihre „Aktion Endlosrolle“: Auf einer Tapetenrolle können alle Anwesenden für den Mindestlohn unterschreiben.

Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge geht es am Sonntagmorgen zum Markt, wo die Fahrradstafette von der Sambagruppe Pica Pau do Norte empfangen wird. Es sprechen die Vorsitzende des DGB-Ortsverbandes Nordenham, Elfi Hausmann, und einer der Stellvertreter des Bürgermeisters. Detlef Hausmann dreht als Indianer „Weiße Wolke“ für die Kinder das Glücksrad. Und während das Quintett Jasch Protestlieder singt, können sich Bürger auf der Endlosrolle für den Mindestlohn einsetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.