• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Medizin: Wesermarsch-Klinik eröffnet Abteilung für Lymphologie

22.10.2020

Nordenham Die Helios-Klinik Wesermarsch hat ihr stationäres Angebot erweitert. Das Nordenhamer Krankenhaus verfügt jetzt über eine Fachabteilung für Patienten mit Lymphproblemen. Die neue Abteilung arbeitet mit der in Cuxhaven angesiedelten Venenpraxis von Dr. Jan-Peter Siegers zusammen.

Die Symptome

Wer von Lymph- oder Lipödemen betroffen ist, leidet oft unter geschwollenen Beinen und Füßen. Führt eine ambulante Therapie nicht zum Erfolg, kommt je nach medizinischer Indikation eine stationäre Behandlung in Betracht. Diese kann auch notwendig werden, wenn Sekundärkomplikationen auftreten. Damit sind zum Beispiel eine Einschränkung der Gelenkfunktionen, schlechte Hautverhältnisse oder chronische Wunden gemeint.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der neuen Fachabteilung für Lymphologie an der Helios-Klinik Wesermarsch stehen für die Betreuung insgesamt zehn Patientenbetten bereit.

Klinikgeschäftsführer Georg Thiessen freut sich über die Erweiterung des Leistungsspektrums: „Wir konnten mit dieser Kooperation ein vielversprechendes Nischenangebot für unsere Patientinnen und Patienten entwickeln.“ Dafür sei mit Dr. Jan-Peter Siegers ein idealer Partner gefunden worden.

Dank dieser Zusammenarbeit entstehe eine einzigartige Kompetenz am Standort Nordenham. In Kooperation mit der Venenpraxis Cuxhaven sei ein individuelles Behandlungskonzept für den Aufenthalt in der Helios-Klinik Wesermarsch entwickelt worden.

Der Spezialist

Jan-Peter Siegers ist Facharzt für Allgemeine Chirurgie sowie Phlebologie und Lymphologie. Bis Ende 2019 leitete er als Chefarzt das Venenzentrum Elbe-Weser in Otterndorf, bevor er sich zur Gründung einer eigenen Praxis entschied. Jan-Peter Siegers ist auch Rettungsmediziner und Leitender Notarzt.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Venenheilkunde zählt er nach Angaben der Helios-Klinik in Deutschland zu den führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Venenheilkunde.

Jan-Peter Siegers freut sich auf die neue Herausforderung in dem Nordenhamer Krankenhaus. „Ich habe bereits festgestellt, dass mir ein sehr kompetentes Team in allen Bereichen zur Seite steht“, sagt er, „mit dem erarbeiteten Konzept sind wir eine der wenigen Akutlymphologie-Kliniken in Deutschland.“

In dem Behandlungskonzept bietet das Team innerhalb der fünf- bis zehntägigen Aufenthalte manuelle Lymphdrainagen mit lymphologischen Kompressionen sowie apparative Kompression im Wechsel an.

Die Behandlung

Bei der apparativen Methode werden die betroffenen Stellen von neuartigen Manschetten umschlossen. Ein Kompressor regelt den Luftdruck in den Manschettenkammern und bestimmt auf diese Weise die Kompressionsstärke. Das fördert den Lymphabfluss, so dass sich schnell ein für die Patienten spürbarer Behandlungserfolg erreichen lässt. Die Ausführung übernehmen die entsprechend geschulten Physiotherapeuten der Klinik.

Darüber hinaus gehören eine Ernährungsberatung und ein abgestimmtes Bewegungsprogramm zur Behandlung. Dafür bietet die Klinik ein Ergometer-Training und eine Nordic-Walking-Bewegungstherapie an. Vor der Entlassung der Patienten wird sichergestellt, dass die Ausstattung mit Kompressionsstrümpfen und eine ambulante Weiterbehandlung gewährleistet sind.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.