• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Sportpolitik: Arbeit des Kreissportbundes wird gelobt

23.08.2010

RODENKIRCHEN Der Kreissportbund Wesermarsch geht gut aufgestellt in die kommenden zwei Jahre. Das war das Fazit nach dem Kreissporttag in der Markthalle Rodenkirchen. So wurde der Vorstand um den Vorsitzenden Wilfried Fugel in Rekordzeit einstimmig entlastet, wieder gewählt und ihm damit das volle Vertrauen ausgesprochen – ein dickes Lob der 95 stimmberechtigten Mitgliedern unter 129 Teilnehmern.

Neuwahlen waren auf drei Positionen erforderlich. Peter Büsching-Czerny löst Ingrid Barghop ab, die 16 Jahre als Schatzmeisterin beziehungsweise Protokollführerin arbeitete und dafür geehrt wurde. Für Klaus Rieger, der beruflich und als Vorsitzender des 1. FC Nordenham bedingt nicht mehr kandidierte, wird Wolfgang Böning die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Gabriele Schwarze-Best als Sportabzeichen-Obfrau tritt in die großen Fußstapfen des sehr erfolgreichen Hans-Joachim Gebauer, der aus Altersgründen nicht mehr kandidierte.

Im Vorstand der Sportjugend, den der Kreissporttag bestätigte, tritt nach 16 Jahren Siegfried Gaida den Vorsitz an Raquel Hönicke ab. Ihre Stellvertreter sind Kathleen Hönicke und Björn Habel. Gaida bleibt aber als Lehrwart dem Vorstand und als Schatzmeister der Sportjugend erhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Auftakt begrüßte Wilfried Fugel zahlreiche Politiker und Ehrengäste wie das Mitglied des Landtages Björn Thümler, den Landrat Michael Höbrink und den Vizepräsidenten des Landessportbundes Hans-Dieter Werthschulte.

Höbrink sprach in seinem Grußwort die Themen an, mit denen sich der Kreissportbund in Zukunft besonders befassen wird. Da sei der demografische Wandel, der zur größeren Hinwendung zum Seniorensport führe. „Die Ganztagsschule wird die Sportvereine zu mehr Kooperation mit den Schulen bringen. Das Thema Migration ist für den Sport eine ideale Chance, für mehr Integration zu sorgen. Ferner wird der Kreissportbund mit benachbarten Sportbünden kooperieren müssen“, umriss Höbrink die Aufgaben des KSB für die Zukunft.

Hans-Dieter Werthschulte vom Landessportbund (LSB) stellte in seinem Grußwort die Situation seiner eigenen Schulzeit den heutigen Anforderungen gegenüber. „Die Welle der Ganztagsschulen weitet sich aus. Jede dritte Schule in Niedersachsen ist eine Ganztagsschule und in der Wesermarsch sind es schon 15. Darauf müssen wir die Angebote ausrichten“, lautet Werthschultes Fazit und Forderung zugleich.

Wie schwere Aufgaben zu bewältigen und in vielfältigen Bereichen Vorteile daraus zu ziehen sind, brachte die Ehrung durch den Kreissportbund zutage. Wilfried Fugel überreichte stellvertretend Martina Brüning vom TuS Schwei einen Geldbetrag von 500 Euro als Anerkennung für die Initiative „Turnhalle in Schwei“. Der TuS Schwei, die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor und der Förderverein haben 40 000 Euro gesammelt und 3500 Stunden an Eigenleistung erbracht. „Jetzt ist es unsere Halle. Das Projekt hat ein ganzes Dorf zusammen geschweißt“, so Martin Brüning stolz und empfahl das Projekt zur Nachahmung.

Dass es ohne Geld nicht geht, wurde auch im Rechenschaftsbericht von Wilfried Fugel und im Kassenbericht von Kai-Uwe Seegers deutlich. Nachdem im Jahr 2008 die wirtschaftliche Lage und gleichzeitig 12 000 Euro mehr an Abgaben an den LSB die Situation für den KSB verschärften, ist wieder Optimismus angebracht. Fugel lobte den Landkreis für die Erhöhung der Zuschüsse im Jahr 2009 um 25 000 Euro auf 63 700 und die Garantie, 2010 und 2011 diesen Betrag jeweils um 7500 Euro zu erhöhen. Wir berichten darüber noch ausführlich.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.