• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Betriebe stellen sich jungen Leuten vor

08.09.2018

Atens Aus eigener Erfahrung weiß Hendrik Lenz, dass es immer schwieriger wird, freie Stellen zu besetzen und Nachwuchskräfte zu finden. Weil es vielen Unternehmen so geht, hat der Geschäftsführer des Wohncenters Nordenham jetzt die Initiative ergriffen: Er veranstaltet in seinem Möbelhaus an der Atenser Allee am Freitag, 28. September, eine Azubi-Börse. Sein Ziel ist es, das „große Potenzial unserer Region“ aufzuzeigen und dazu beizutragen, dass Schulabgänger in der Wesermarsch bleiben und hier eine Lehrstelle antreten. Bei der Azubi-Börse arbeitet Hendrik Lenz eng mit der Beschäftigungsfördergesellschaft Zeit & Service zusammen.

„Wir wollen den Betrieben aus der Region eine Plattform bieten, um sich vorzustellen und mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen“, sagt Hendrik Lenz. Dabei legt er großen Wert darauf, dass es bei der Azubi-Börse, die von 15 bis 18 Uhr stattfindet locker und zwanglos zugehen soll.

Locker und zwanglos

Es gibt keine Vorträge und auch keine aufwendig gestalteten Info-Stände. Stattdessen steht der direkte Kontakt im Vordergrund. Die einzelnen Betriebe bekommen Tische zugewiesen, an denen sich die Firmeninhaber und Ausbilder in Ruhe mit den Schülern und gerne auch deren Eltern austauschen können.

Klaus Rieger, der bei Zeit & Service das Projekt Azubi-Drehscheibe betreut, ist voll des Lobes über die Initiative des Wohncenter-Chefs. „Das Problem, dass viele Betriebe kaum noch Bewerbungen bekommen, verschärft sich“, sagt er. Vor allem auf kleine und mittlere Unternehmen – ganz besonders im Handwerk – treffe das zu. Daher sei es wichtig, dass die Betriebe ihre Nachwuchswerbung verstärken und bei der Personalsuche neue Wege beschreiten. Allerdings hätten manche Unternehmen den Ernst der Lage noch nicht erkannt.

„Man muss sich kümmern“, betont Wohncenter-Geschäftsführer Hendrik Lenz. Die Zeiten, in denen Lehrstellenbewerber den Betrieben die Türen eingerannt haben, seien definitiv vorbei.

Rund 80 Betriebe in der Wesermarsch haben Anschreiben erhalten, in denen sie zur Teilnahme an der Azubi-Börse eingeladen wurden. Bislang liegen Hendrik Lenz und Klaus Rieger 20 feste Zusagen vor. Die Bandbreite der vertretenen Branchen reicht von Handwerk und Industrie bis zu Tourismus-Dienstleistung und Gastronomie. Auch ein Steuerberaterbüro und eine Zahnarztpraxis sind vertreten. Vor Ort sind ebenfalls die Agentur für Arbeit und das Deutsche Rote Kreuz, das über das Freiwillige Soziale Jahr informiert.

Anmeldung noch möglich

Hendrik Lenz und Klaus Rieger gehen davon aus, das sich die Zahl der teilnehmenden Firmen und Institutionen noch erhöht. Auch Behörden können sich bei der Azubi-Messe präsentieren. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 27. September, möglich. Die Besucher brauchen sich nicht anzumelden.
 Interessierte Betriebe können sich an Klaus Rieger wenden. Er ist telefonisch unter der Nummer 04731/2041410 und per E-Mail unter rieger@zeit-und-service.de zu erreichen. Die Teilnahme ist sowohl für die Betriebe als auch für die Besucher kostenlos.

Norbert Hartfil
Redaktionsleitung Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2201
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Weitere Nachrichten:

Bundesagentur für Arbeit | DRK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.