• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Ausgleich finden

07.01.2017

Einige trauern ihr noch nach. Aber die Kernenergie ist Geschichte.

Wer jedoch erwartet hatte, dass nach den verletzenden Auseinandersetzungen um die Atomkraft nun der Energiefriede einkehrt, sieht sich eines Schlechteren belehrt. Auch Windkraft ist längst nicht überall willkommen.

Deshalb ist es die Aufgabe der Kommunalpolitik, einen Ausgleich zu finden zwischen den verschiedenen Interessen. Sowohl die Seefelder, die keine weiteren Rotoren sehen und hören wollen, als auch die Landwirte, die Flächen an Investoren verpachten oder selbst einen Bürgerwindpark gründen wollen, sind Stadlander Bürger.

Aber wenn es der Rat vor drei Wochen mit seinem einstimmigen Beschluss ernst gemeint hat, dass die Gemeinde vor allem in Richtung Wohnwert und Tourismus entwickelt werden soll, dann muss er bei der Genehmigung von Windparks weiterhin sehr vorsichtig sein und die Möglichkeiten des Baurechts ausschöpfen. In der Nachbarschaft der Seefelder Mühle und des Seminar-Hotels Kunze-Hof haben die Windmühlen unserer Zeit jedenfalls nichts zu suchen.


Den Autor erreichen Sie unter 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.