• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

landvolk: Ausschuss soll Konkurrenz entschärfen

31.03.2010

BUTJADINGEN Die Konkurrenzsituation zwischen Grünlandbauern und Biogaserzeugern, die beide mehr Fläche benötigen, war eines der Themen, die in der Jahreshauptversammlung des Ortslandvolkvereins Nord- Butjadingen besprochen wurden. Manfred Ostendorf, Geschäftsführer des Kreislandvolkverbandes Wesermarsch, war bei der Versammlung zu Gast.

Er berichtete, dass im Kreislandvolkverband kürzlich der sogenannte Fachausschuss für Regenerative Energien gebildet wurde. Dessen Aufgabe sei es, die Konkurrenzsituation zu entschärfen.

Dies gestalte sich jedoch nicht einfach, betonte Ostendorf. Nach dem Umbruchverbot sei es schwierig geworden, neue Ackerflächen entstehen zu lassen. Auch durch die Ausweitung der Vogelschutzgebiete etwa werde immer mehr Fläche gebraucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiteres Thema der Versammlung war die geplante Weservertiefung. Die Landwirte fürchten eine Erhöhung des Salzgehaltes im Trinkwasser für das Weidevieh. Manfred Ostendorf schilderte, dass zurzeit viel über mögliche Lösungen nachgedacht werde, um gegen eine Versalzung vorzugehen. Dabei müsse auch gemeindeübergreifend geplant werden. Positiv sei, dass nun auch das Niedersächsische Landesamt für Wasserbau, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) bei den Gesprächen dabei ist.

Auch Wahlen standen an. Jörg Kuck wurde als Vorsitzender des Ortslandvolkvereins Nord-Butjadingen einstimmig wiedergewählt. Er hatte das Amt vor einem Jahr nach dem Rücktritt von Meent Bruncken übernommen. Dirk Müller aus Seevernserwisch wurde neuer Stellvertreter. In seinem Amt als Kassenwart bestätigt wurde Detlef Röver.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.