• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Wirtschaft

Freisprechung: Ball der Landwirtschaft bricht Rekorde

09.12.2013

Rodenkirchen Ein volles Haus hatte der Kreislandvolkverband Wesermarsch am Sonnabend beim traditionellen Ball der Landwirtschaft, der mit der Freisprechung der Auszubildenden und Meister verbunden war. 560 Gäste hatten sich einen Sitzplatz sichern können, weitere 100 Besucher kamen nach dem offiziellen Teil und lösten eine Eintrittskarte an der Abendkasse.

„Wir haben noch nie auf der Tanzfläche gesessen“, berichtete Manfred Ostendorf, Geschäftsführer des Kreislandvolkverbandes Wesermarsch. Tatsächlich musste ein Teil der Tische auf die spätere Tanzfläche gestellt werden, um den vielen Besuchern Platz bieten zu können. So herrschte bei den Reden und Zeugnisübergaben keine unnötige Unruhe.

Kreislandvolkvorsitzender Peter Cornelius begrüßte besonders die CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen und den Vorsitzenden des II. Oldenburgischen Deichbandes, Burchard Wulff, der als Festredner auftrat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Steigende Wertschätzung

Peter Cornelius freute sich über die noch nie dagewesene Besucherzahl und machte dies an einer zunehmenden Wertschätzung der Landwirtschaft in der Bevölkerung fest. Es sei endlich ein Jahr für die Landwirtschaft gewesen, in dem durchgeatmet werden konnte. „So behalten auch die jungen Landwirte ihre Lust an der Landwirtschaft, die wichtig für die Familien ist“, sagte der Kreislandvolkvorsitzende.

Auch bei der Anzahl der Landwirte und Landwirtinnen, die freigesprochen wurden, gab es einen neuen Rekord. 6 Frauen und 29 Männer erhielten ihre Zeugnisse sowie Buchpreise für besonders gute Berichtshefte oder Prüfungsteile. Jahrgangsbester wurde Thiemo Plate aus Esenshammergroden, der eine humorige Rede hielt. „Ein Motto auf dem Ausbildungsbetrieb hat ,tun’ geheißen oder rückwärts: nicht unnötig trödeln“, witzelte Thiemo Plate. Auch auf die neue Technik in der Landwirtschaft ging er ein und lobte die höhere Präzision, die aber leider auch seine eigenen kleinen Fehler bei der Feldarbeit offenbarte.

Neben Thiemo Plate bestanden Tetje Bijl aus Jade, Tobias Blankemeyer, Renke Drieling, Jan-Hendrik Kückens, Andree Ripken (alle Berne), Jan-Ole Francksen, Timo Hußmann, Roel Ijkema, Björn Pirwas (alle Butjadingen), Sven Hülstede, Leenert Köhne, Nynke van der Zijl (alle Stadland), Arne Meyer aus Lemwerder, Jan-Hendrik Morisse aus Schwanewede, Claas Müller, Christian van Scharrel (beide Ovelgönne), Marcel Müller aus Hude und Femke Wilkens aus Ganderkesee.

Nach dem 45/2-Berufsbildungsgesetz für Landwirte bestanden Uwe Baumann, Niklas Köhne, Jörg König, Sven König (alle Stadland), Dirk Bullermann aus Bakum, Marcel Cramme aus Hude, Jelmer de Witte, Oliver Verhoef (beide Butjadingen), Dr. Nina Horstamnn aus Höltinghausen, Werner Janssen aus Aurich, Christin Padeken aus Jade, Henrik Post aus Firrel, Edzard Schmidt aus Ihlow, Dennis Sirrenberg aus Westerstede, Andreas Vaske aus Halen und Roswitha Wehage-Nolte aus Dinklage.

Ihre Fachprüfung Agrarservice legten Lars Beckereit aus Butjadingen und Sören Swarovsky aus Oldenburg ab.

Meisterbriefe übergeben

Ihre Meisterbriefe erhielten Anika Allmers, Torsten Reker, und Kerstin Stolle aus Berne sowie Anschar Peter Rohde aus Seefeld.

Geehrt wurde auch der beste Fachschüler aus der Wesermarsch. Es ist Hergen Klatte aus Ovelgönne.

->  

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.